Fortbildung "CSR-Manager/-in (FA)"

Sie sind Führungskraft in einem Unternehmen und wollen eine Corporate-Social-Responsibility-Strategie entwickeln oder ausbauen?
Sie arbeiten im gemeinnützigen Bereich und möchten sozialbewusste Firmen als nachhaltige Förderer und Partner gewinnen?

Dann möchten wir Ihnen unsere sechsmonatige Fortbildung  "CSR-Manger/in (FA)" ans Herz legen! Die berufsbegleitende Weiterbildung mit drei Präsenzphasen vermittelt Ihnen alle wichtigen Grundlagen und Methoden für die CSR-Arbeit von Unternehmen und Partnerorganisationen. Praktische Übungen runden den Lehrplan ab. Ihre Vorteile im Überblick:

  • Praxisbezogenes Lernen am Puls der Branche
  • Umfassende und vielseitige Ausbildung, die sowohl soziale und ökologische als auch ökonomische Aspekte von CSR beleuchtet
  • Top-Lehrkräfte aus namhaften NPOs und Unternehmen
  • Exzellente Tagungsorte für die Präsenzphasen
  • Ein dichtes Alumni-Netzwerk
  • Zielgruppen
    Zielgruppen

    Die berufsbegleitende Fortbildung richtet sich besonders an

    • Führungskräfte in Großunternehmen und KMUs
    • Führungskräfte in Nonprofit-Organisationen, sozialen, karitativen, kulturellen und kommunalen Einrichtungen
    • Verantwortliche in Unternehmen für Nachhaltigkeit, Umweltschutz, Human Resources Management, Kommunikation und Managementsysteme
    • Vertreter/innen von Sozialpartnern, lokalen Behörden, NGOs, Vereinen und Initiativen mit Bezug zur Gesellschaftlichen Verantwortung
  • Aufbau der Fortbildung
    Aufbau der Fortbildung

    Die berufsbegleitende Fortbildung ist auf insgesamt sechs Monate angelegt und umfasst drei Präsenzphasen (insgesamt 12 Seminartage) sowie eine mündliche Abschlussprüfung.

    Die Seminare finden in einem komfortablen Tagungshaus statt, das eine angenehme Lernatmosphäre garantiert.

    Unsere Dozentinnen und Dozenten verfügen über langjährige Berufs- und Lehrerfahrung: Sie lehren z.B. an Universitäten, sind als CSR-Berater tätig und arbeiten in Stiftungen oder Großunternehmen. Unser breites Netzwerk ermöglicht es uns, Ihnen Ansprechpartner und Experten für Ihre persönlichen Fragestellungen zu vermitteln.

    Nach Ende der Fortbildung profitieren Sie darüber hinaus von unserem wertvollen Alumni-Netzwerk.

  • Curriculum
    Curriculum

    Die sechsmonatige Fortbildung umfasst folgende Studieninhalte:

    CSR-Grundlagen:

    • Definition
    • Nutzen und Marktchancen
    • Hindernisse und Barrieren
    • CSR-Historie
    • Gesellschaftlicher Wandel
    • Motivation versus Regulierung
    • Glaubwürdigkeit
    • Freiwilligkeit


    Profil und Berufsbild CSR-Manager:

    • Verantwortung als Beruf
    • Personenbezogene Kompetenzen
    • Fähigkeiten
    • Qualifikationen
    • Einsatzgebiete und -möglichkeiten
    • Chancen am Arbeitsmarkt


    Wirtschafts- und Unternehmensethik:

    • Ethische Regeln und Prinzipien im kommerziellen Kontext
    • Normen, Werte und Verantwortung
    • Verhaltens- und Ethikodizes
    • Compliance
    • Corporate Governance
    • Ethisches Investment
    • Leitbilder / Mission Statements
    • Wertekonflikte
    • Transparenz


    Stakeholder-Management:

    • Kunden
    • Geschäftspartner
    • Mitarbeiter
    • Lieferanten
    • Gemeinde/Standort
    • Staat/Gesellschaft
    • Wissenschaft/Forschung
    • Eigentümer, Kapitalgeber etc.
    • Definition von Stakeholdern
    • Stakeholder-Dialog


    CSR-Strategie und CSR-Management:

    • Organisation und Verantwortung von CSR
    • Methoden und Werkzeuge des CSR-Managements
    • CSR-Konzeption
    • CSR-Strategieentwicklung
    • Maßnahmen
    • Umsetzung
    • Integration von CSR in die Unternehmenssteuerung
    • Verknüpfung des CSR-Programms mit der Gesamtstrategie und relevanten unternehmerischen Prozessen


    CSR-Kommunikation:

    • Kommunikation der CSR-Strategie
    • Dialoggruppen
    • Stakeholder
    • Informationsinteressen
    • Phasen und Instrumente der internen Kommunikation
    • Zielgruppen und Kommunikationsziele
    • Begutachtung von Berichten


    Bewertung von CSR-Systemen:

    • Messung und Bewertung unternehmerischer Nachhaltigkeit
    • Erfolgsdefinition und relevante Indikatoren von CSR
    • Zusammenhang zwischen Nachhaltigkeit und Erfolg


    Soziale CSR-Komponenten (Arbeitsplatz):

    • Aus- und Weiterbildung
    • Qualifizierung
    • Vereinbarkeit Familie & Beruf
    • Antidiskriminierung
    • Chancengleichheit
    • Vielfalt
    • Arbeitnehmerrechte
    • Vorschlagswesen
    • Bezahlung
    • Kooperations- und Beteiligungsmodelle
    • Arbeitsmotivation
    • Arbeitsplatzsicherung und Gesundheitsschutz
    • Arbeitgeberattraktivität


    Ökonomische CSR-Komponenten (Markt):

    • Produkte und Dienstleistungen
    • Beschaffung
    • Produktlebenszyklus
    • Verantwortlicher Umgang mit Produkten
    • Wertschöpfungskette
    • Diversity-Management
    • Produktqualität und -sicherheit
    • faire Preisgestaltung und verantwortliches Marketing
    • Produktinformationen
    • Verbraucherschutz
    • Konsumentenverhalten und -einstellung


    Ökologische CSR-Komponenten (Umwelt):

    • Klima/-Umweltschutz
    • Ressourcen/-Energieverbrauch
    • Umweltbewusstsein
    • Ressourceneffizienz/-management
    • Abfallmanagement
    • Biodiversität
    • Umweltzertifizierungen/ -gesetzgebung


    Soziale CSR-Komponente (Gesellschaft/Gemeinwesen):

    • Corporate Citizienship
    • Strategien für gesellschaftliches Engagement
    • CC-Instrumente(u.a. Corporate Giving, Corporate Foundations, Corporate Volunteering, Corporate Partnership)
    • Cause-Related-Marketing
    • Responsible Marketing
    • Community Involvement
    • Strategische Partnerschaften zwischen privatwirtschaftlichen, öffentlichen und zivilgesellschaftlichen Sektoren
    • Wechselseitige Nutzensituationen für Profit und Non-Profit
  • Dozentinnen und Dozenten
    Dozentinnen und Dozenten

    Unsere Dozentinnen und Dozenten verfügen über langjährige Berufs- und Lehrerfahrung: Sie lehren z.B. an Universitäten, sind als CSR-Berater tätig, arbeiten in Stiftungen oder Großunternehmen.

    Sabine Braun, akzente kommunikation und beratung gmbH
    Jens Brodersen, Ströer Media Deutschland
    Dr. Gisela Burckhardt, FEMNET e.V.
    Dr. Janina Curbach, Universität Hamburg
    Prof. Dr. Joachim Fetzer, Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik e.V .
    Dr. Frauke Fischer, Universität Würzburg
    Jana Gebauer, IÖW Institut für Ökologische Wirtschaftsforschung GmbH
    Thomas Gutberlet, tegut...Gutberlet Stiftung & Co.
    Dr. Friedrich Haunert, united communications GmbH
    Frank Hauser, Great Place to work Institut Deutschland
    Sebastian Knauer, Spiegel-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG
    Stephan C. Koch, berufundfamilie GmbH
    Jochen Krebühl, Stiftung Natur und Umwelt RLP
    Dr. Marcus Kreikebaum, Institut für Unternehmensethik (IFU), EBS Universität für Wirtschaft und Recht
    Dr. Axel Klein, akzente kommunikation und beratung gmbH
    Frank Lehmann, früher: u.a. "Börse im Ersten - ARD"
    Dr. Jan Tibor Lelley, Rechtsanwalt, Kanzlei Buse Heberer Fromm
    Achim Lohrie, Tchibo GmbH
    Dr. Hans-Peter Meurer, RWE AG
    Christine Pehl, früher: betapharm Arzneimittel GmbH, heute: selbstständige Beraterin für CSR
    Hugo W. Pettendrup, HP-FundConsult, Münster
    Christian Pfleger, EquityStory AG
    Dr. Gerd Placke, Bertelsmann Stiftung
    Andreas Prager, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
    Hubertus Primus, Stiftung Warentest
    Andreas Riegel, Rechtsanwalt, Kanzlei Riegel Strehl
    Britta Sadoun, K+S AG, Kassel
    Dr. Sabine te Heesen, green energy against poverty
    Stephan Schaller, GS1 Germany GmbH
    Christoph Selig, Deutsche Post DHL
    Olaf Strehl, Rechtsanwalt, Kanzlei Riegel Strehl
    Lorenz Szyperski, KfW Bankengruppe - Kreditanstalt für Wiederaufbau
    Rebecca Szrama, Social Business & Development Consulting
    Uwe Tigges, RWE AG
    Tom Veltmann, Mehrwerte für Marken, Münster
    Bernd Lorenz Walter, Strategic Communikations & Reputation
    Dr. Oliver Viest, em-faktor Die Kommunikationsagentur
    Karsten Zimmermann, CSR Management Dienstleistungen

  • Studienleitung
    Studienleitung

    Hugo W. Pettendrup ist Bankkaufmann, Diplom Betriebswirt und Fundraising Manager (FA). Er hat langjährige Berufserfahrung im Bankwesen und in der Wirtschafts- und Unternehmensberatung. Er ist Gründer und Geschäftsführer des Beratungsunternehmens HP-FundConsult, das sich auf CSR und Fundraising spezielisiert hat.

  • Fortbildungsgebühren
    Fortbildungsgebühren

    Die Kosten für die sechsmonatige berufsbegleitende Fortbildung betragen 4.550 Euro. In dem Betrag sind sämtliche Studien- und Prüfungsgebühren sowie die Arbeitsmaterialien enthalten.  
    Für die Unterbringung und Verpflegung während der drei Präsenzphasen wird zusätzlich je eine Pauschale in Höhe von 240 Euro pro Modul berechnet.

    Die Kosten sind steuerlich absetzbar.

    Der Betrag wird in zwei anteiligen Raten gezahlt werden.

    Fördermöglichkeiten finden Sie hier.

  • Fördermöglichkeiten
    Fördermöglichkeiten

    1. Finanzierung durch Ihren Arbeitgeber

    Aus Erfahrung wissen wir: Viele Arbeitgeber unterstützen die Fortbildung "CSR-Manager/-in (FA)" gerne.

    Dafür gibt es gute Gründe:

    • Die Ausbildung ist berufsbegleitend angelegt.
    • Schon während Ihrer Fortbildung profitiert Ihr Arbeitgeber dadurch, dass sich praktische Übungen direkt im Betrieb realisieren lassen.
    • Die Fortbildung ist das perfekte Mittel zur Mitarbeiterbindung.
    • Durch strategische Personalentwicklung und Inhouse Recruiting spart Ihr Unternehmen Personalkosten (kein Recruiting, keine überzogenen Gehaltsvorstellungen externer Bewerber).
    • Die Kosten für die Fortbildung sind zu 100% steuerlich absetzbar.


    2. Finanzierung durch Bund und Länder

    Bund und Länder fördern die berufliche Weiterbildung. Auch Sie haben die Möglichkeit auf finanzielle Unterstützung!

    Bildungsprämie
    Wenn Ihr zu versteuerndes Jahreseinkommen bei maximal 20.000 Euro (oder 40.000 Euro bei gemeinsam Veranlagten) liegt, finanziert der Bund die Hälfte Ihrer Weiterbildungskosten bis zu einer maximalen Höhe von 500 Euro.
    Einen Flyer zu dieser vom Bund finanzierten Bildungsprämie erhalten Sie hier. Weitere Informationen finden Sie unter www.bildungspraemie.info.

    Unterstützung durch Ihr Bundesland
    Die Homepage von Stiftung Warentest bietet sowohl eine gute Übersicht zur Länderfinanzierung als auch Hinweise zur möglichen Unterstützung vom Arbeitgeber.
     
    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Bildungsgutscheine von der Agentur für Arbeit annehmen können.

    Haben Sie noch Fragen?
    Wir beraten Sie gerne persönlich!

  • Termine
    Termine

    Unsere nächsten Kurse

    Kurs Nr.
    8

    Präsenzphasen
    19. - 23. September 2016, Herborn
    17. - 20. Oktober 2016, Herborn
    21. - 25. November 2016, Berlin

    Veranstaltungsorte

    Schloss Herborn
    Theologisches Seminar und Tagungshaus
    Nassaustraße 36
    35745 Herborn
    www.schloss-herborn.de

    Umwelt-Bildungszentrum Berlin für Nachhaltige Entwicklung
    Kladower Damm 57 (Zugang über Havelmathen)
    14089 Berlin-Gatow
    www.umwelt-bildungszentrum.de

  • Kontakt und Anmeldung
    Kontakt und Anmeldung

    Haben Sie noch Fragen?
    Wir beraten Sie gerne persönlich!

    Petra Buschkämper
    Projektleitung
    Tel. +49-69-58098-321
    Fax +49-69-580 98-271
    pbuschkaemper(at)fundraisingakademie.de

    Laden Sie sich HIER das Anmeldformular herunter!

  • Veranstaltungsflyer
    Veranstaltungsflyer

    Laden Sie sich HIER den Veranstaltungsflyer herunter!

  • Anmeldeformular
    Anmeldeformular

    Laden Sie sich HIER das Anmeldeformular herunter!