Bibliografie

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ

A

ACHLEITNER, ANN-KRISTIN u.a. (Hg.): Finanzierung von Sozialunternehmern. Konzepte zur finanziellen Unterstützung von Social Entrepreneurs, Stuttgart 2007.

ADAM, PETER: Die Unternehmergesellschaft. Wie man mit 1 Euro Haftungsgesellschaften, Konzerne, Niederlassungen, Holdings, Stiftungen und sonstige Unternehmen gründet, Berlin 2015.

ADLOFF, FRANK (Hg.): Untersuchungen zum deutschen Stiftungswesen 2000-2002, Arbeitshefte des Maecenata Instituts für Philanthropie und Zivilgesellschaft, Heft 8, Berlin 2002.

ADLOFF, FRANK; MAU, STEFFEN (Hg.): Vom Geben und Nehmen. Zur Soziologie der Reziprozität, Frankfurt/Main 2005.

ADLOFF, FRANK; SCHWERTMANN, PHILIPP; SPRENGEL, RAINER; U.A.: Visions and Roles of Fundations in Europe. The German Report, Arbeitshefte des Maecenata Instituts für Philanthropie und Zivilgesellschaft (Hg.), Heft 15, Berlin 2004.

ADLOFF, FRANK: Ist geben seliger als nehmen? Zur Anthropologie und Soziologie der Gabe, in: SPRENGEL, RAINER (Hg.): Philanthropie und Zivilgesellschaft, Frankfurt am Main u.a. 2007, 56-77.

ADOLFF, FRANK u.a. (Hg.): Prosoziales Verhalten. Spenden in interdisziplinärer Perspektive, Stuttgart 2010.

AGENTUR NEST; BETTERPLACE LAB; FUNDRAISINGBOX (Hg.): Leitfaden Social Media für NGOs. Werkzeuge Kampagnen und Fundraising 2.0, Berlin 2011.

Albers, Matthias u.a.: Die Stiftung. Recht, Besteuerung, Rechnungslegung, Gestaltungspraxis, Stuttgart 2015. (Erscheint im November)

ALGAZI, GADI u.a. (Hg.): Negotiating the gift. Pre-modern figurations of exchange, Göttingen 2003.

ANDREWS, CLAUDIA u.a. (Hg.): Geben, Schenken, Stiften - theologische und philosophische Perspektiven, Münster 2005.

ANDRICK, BERND u.a.: Stiftungsgesetz Nordrhein-Westfalen, München 2015.

ANHEIER, HELMUT K. (Hg.): The cultural economy, Los Angeles, Calif. 2008.

ANHEIER, HELMUT K. u.a. (Hg.): Der Dritte Sektor in Deutschland. Organisationen zwischen Staat und Markt im gesellschaftlichen Wandel, Berlin 2003.

ANHEIER, HELMUT K. u.a. (Hg.): Global Civil Society 2007/8. Communicative power and democracy, London 2008.

ANHEIER, HELMUT K. u.a. (Hg.): Global civil society 2009. Poverty and activism, London 2009.

ANHEIER, HELMUT K.: Stiftungen und Hochschulwesen, in: Schlüter, Andreas u.a. (Hg.): Bildung? Bildung! 26 Thesen zur Bildung als Herausforderung im 21. Jahrhundert, Berlin 2009, S. 238–248.

ANHEIER, HELMUT; u.a. (Hg.): Der Dritte Sektor in Deutschland, Berlin 1997.

ANHELM, FRITZ ERICH u.a. (Hg.): Aus Spendern werden Freunde. Fundraising für Kirche; [Dokumentation einer Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 27. bis 28. Januar 2004] Rehburg-Loccum 2004.

ANTES, WOLFGANG; CZECH-SCHWADERER, WERNER (Hg.): Projektfinanzierung für Profis. Grundlagen, Beispiele, Checklisten mit CD-ROM, Weinheim/München 2005.

APITZ, KLAAS (Hg.): Konflikte, Krisen, Katastrophen. Präventivmaßnahmen gegen Imageverlust, Frankfurt/Main, Wiesbaden 2007.

ASGODOM, SABINE (Hg.): Eigenlob stimmt. Erfolg durch Selbst-PR, München 32000.

ATTESLANDER, PETER (Hg.): Methoden der empirischen Sozialforschung, Berlin 2003.

AUER, MANFRED; GERZ, MANFRED (Hg.) : Social Marketing als unternehmerisches Erfolgskonzept, Landsberg/Lech 1992.

B

BACH, VOLKER; ÖSTERLE, HUBERT (Hg.): Customer Relationship Management in der Praxis. Erfolgreiche Wege zu kundenzentrierten Lösungen, Berlin 2000.

BACKERT, WOLFRAM; SPIEGEL, HARALD: Stiftungsrecht in Bayern: Ein Leitfaden, München 2016.

BACKHAUS, BEATE (Hg.): Vererben und Erben, Berlin 2009.

BACKHAUS, KLAUS; ERICHSON, BERND; PLINKE, WULFF, U.A.: Multivariate Analysemethoden, Eine anwendungsorientierte Einführung, Berlin 112005.

BADELT, CHRISTOPH; POMPER, FLORIAN (Hg.): Handbuch der Nonprofit Organisation. Strukturen und Management, Stuttgart 2002.

BAGULEY, JOHN (Hg.): Successful Fundraising 1996.

BAIER, CHRISTIAN (Hg.): Fundraising – Ein Wegweiser für Stiftungen und den Non-Profit-Bereich, Hamburg 2008.

BAIER, CHRISTIAN (Hg.): Fundraising in gemeinnützigen Organisationen und der öffentlichen Verwaltung. Fachkundige Erläuterungen, innovative Praxistipps, nützliche Checklisten, Hamburg 2008.

BANGERT, KURT (Hg.): Der Traum von einer besseren Welt. Warum die Bekämpfung der Armut neue Wege gehen muss; Praxis und Perspektiven eines Hilfswerks, Lahr 2006.

BANGERT, KURT (Hg.): Handbuch Spendenwesen. Bessere Organisation, Transparenz, Kontrolle, Wirtschaftlichkeit und Wirksamkeit von Spendenwerken, Wiesbaden 2011.

BÄR, MONIKA u.a. (Hg.): Fundraising im Non-Profit-Sektor. Marktbearbeitung von Ansprache bis Zuwendung, Wiesbaden 2010.

BARTELT, DENNIS; STERBLICH, ULRIKE: Das Crowdfunding-Handbuch: Ideen gemeinsam finanzieren, Freiburg 2015.

BASSI, ANDREA (Hg.): Dono e fiducia. Le forme della solidarieta nelle societa complesse, Rom 2000.

BAUMGARTNER, IRENE (Hg.): OE-Prozesse. Die Prinzipien systemischer Organisationsentwicklung; ein Handbuch für Beratende, Gestaltende, Betroffene, Neugierige und OE-Entdeckende, Bern 2000.

BEAUFTRAGTER DER BUNDESREGIERUNG FÜR ANGELEGENHEITEN DER KULTUR UND MEDIEN/BUNDESVERBAND DEUTSCHER STIFTUNGEN/DEUTSCHER KULURRAT (Hg.): Kulturstiftungen – Ein Handbuch für die Praxis, Berlin 2002.

BECK, MARKUS (Hg.):  Anwendungsprobleme von Customer-Relationship Management-Systemen am Beispiel von Fundraisingsoftware, Diplomarbeit im Studiengang „Public Management“ der FTW Berlin und der FVR Berlin.

BECKER-HUBERTI, MANFRED (Hg.): Theorie Kirchenmanagement. Potentiale des Wandels; Analysen - Positionen - Ideen, Bonn 1998.

BEER, WOLFGANG (Hg.): Stiftungen als bürgerschaftliches Engagement, Bad Boll 2000.

BEHER, KARIN u.a.(Hg.): Die vergessene Elite. Führungskräfte in gemeinnützigen Organisationen, Weinheim 2008.

BEHRENS, GEROLD; ESCH, FRANZ R.; LEISCHNER, ERIKA; U.A.: Gabler Lexikon Werbung, Wiesbaden 2001, S. 423.

BELLEZZA, ENRICO u.a. (Hg.): Der Staat als Stifter. Stiftungen als Public-Private Partnerships im Kulturbereich, Gütersloh 2003.

BENL,NICOLE (Hg.): Fundraising und Public Relations: Das Zusammenspiel von Öffentlichkeitsarbeit und „Spenden sammeln“, Hamburg 2012.

BERKING, HELMUTH (Hg.): Schenken. Zur Anthropologie des Gebens, Frankfurt/Main 1996.

BERTELSMANN STIFTUNG (Hg.): Handbuch Stiftungen, Wiesbaden 2003.

BIEG, HARTMUT U.A.: Fianzierung, München 2016.

BIEGE, HORST: Geldbußen einwerben und verwalten – Musterbriefe, in: Brenner, Gerd; Nürber, Martin (Hg.): Öffentlichkeitsarbeit und Mittelbeschaffung, Weinheim 1996.

BIEGER, ECKHARD (Hg.): Zeit, Geld, Werte. Marketing und Öffentlichkeitsarbeit für Bildung, Soziales, Verbände und kirchliche Einrichtungen, Hamburg 1996.

BIRKHÖLZER, KARL (Hg.): Dritter Sektor - drittes System. Theorie, Funktionswandel und zivilgesellschaftliche Perspektiven, Wiesbaden 2005.

BIRKIGT, KLAUS u.a. (Hg.): Corporate Identity. Grundlagen, Funktionen, Fallbeispiele, Landsberg/Lech 1995.

BIRNER, URSULA; FEXER, HELMAR (Hg.): Qualitätsmanagement für soziale Einrichtungen - ein notwendiger Innovationsschub oder eine kostspielige Modeerscheinung? Eine Entscheidungshilfe aus der Praxis Sozialer Arbeit mit Fragebogen, Begriffserklärungen und den gesetzlichen Grundlagen im Wortlaut, Starnberg 1999.

BISCHOF, ROLAND (Hg.): Wie Profis Sponsoren gewinnen: Basiswissen und Leitfaden für die Praxis, Göttingen 2009.

BLINDENBACHER, RAOUL JOSEPH (Hg.): Organisationsstrukturen sozialer Einrichtungen. Ein Strukturierungsprogramm zur Steigerung der Wirksamkeit sozialer Arbeit, Bern, Stuttgart, Wien 1997.

BONNARDIN, MURIEL (Hg.): Geld & Herzblut. 16 Menschen und ihr Testament, Zürich 2008.

BORTOLUZZI DUBACH, ELISA; FREY, HANSRUDOLF: Sponsoring. Der Leitfaden für die Praxis, Bern 52011.

BOSCH, ISE (Hg.): Besser Spenden. Ein Leitfaden für nachhaltiges Engagement, München 2007.

BOTSCHEN, MARTINA (Hg.): Marketingorientierung und Unternehmenserfolg. Integration austausch- und beziehungstheoretischer Ansätze, Wiesbaden 1999.

BÖTTCHER, JENS-UWE (Hg.): Geld liegt auf der Straße. Fundraising und Sponsoring für Schulen, München 2009.

BÖTTCHER, JENS-UWE (Hg.): Sponsoring und Fundraising für die Schule. Ein Leitfaden zur alternativen Mittelbeschaffung, Neuwied 1999.

BRAUN, GÜNTHER E; BLOMBACH, DIETHARD (Hg.): Marketing im kommunalen Bereich. Der Bürger als "Kunde" seiner Gemeinde, Stuttgart 1997.

BRAUNE, PAUL; ALBERTERNST, CHRISTIANE: Führen im öffentlichen Bereich und in Non-Profit-Organisationen. Handeln zwischen Politik und Verwaltung - Instrumente und Arbeitsfelder, Wiesbaden 2013.

BRAY, ILONA M.: Effective fundraising for nonprofits. Real-world strategies that work, Berkeley 2005.

BRISTOL, ELLEN: Fundraising the SMART way. Predictable, consistent income growth for your charity, Hoboken 2014.

BROCKES, HANS-WILLY (Hg.): Leitfaden Sponsoring & Event-Marketing, Düsseldorf/Berlin 1995 ff. (Loseblatt-Ausgabe).

BROCKES, HANS-WILLY (Hg.): Sponsoren gewinnen leicht gemacht. Praxisleitfaden für Vereine, Planegg 2002.

BROCKS, CHRISTOPH (Hg.): Basis Kurs Fundraising. Strategien für die erfolgreiche Ressourcenbeschaffung gemeinnütziger Organisationen, Markgröningen 1994.

BROWN, LARISSA GOLDEN; BROWN, MARTIN JOHN (Hg.): Demystifying grant seeking. What you really need to do to get grants, San Francisco 2001.

BROWNING, BEVERLY A.: Perfect phrases for fundraising, New York 2013.

BRÜCKNER, MICHAEL; SCHORMANN, SABINE (Hg.): Sponsoring-Kompass, Heidelberg 1996.

BRUHN, MANFRED (Hg.): Sponsoring. Systematische Planung und integrativer Einsatz, Wiesbaden 2010.

BRUHN, MANFRED; DAHLHOFF, DIETER H. (Hg.): Sponsoring für Umwelt und Gesellschaft, Bonn 1990.

BRUHN, MANFRED; MEHLINGER, RUDOLF (Hg.): Rechtliche Gestaltung des Sponsoring. Sport-, Kultur-, Sozial-, Umwelt- und Programmsponsoring, München 1994.

BRUHN, MANFRED; MEHLINGER, RUDOLF (Hg.): Rechtliche Gestaltung des Sponsoring. Vertragsrecht, Steuerrecht, Medienrecht, Wettbewerbsrecht, München 1995.

BRUHN, MANFRED; TILMES, JÖRG (Hg.): Social Marketing. Einsatz des Marketing für nichtkommerzielle Organisationen, Stuttgart, Berlin, Köln 1994.

BRUHN, MANFRED: Qualitätsmanagement für Nonprofit-Organisationen. Grundlagen - Planung - Umsetzung - Kontrolle, Wiesbaden 2013.

BRUNS, MICHAELA: Corporate Social Responsibility (CSR). Gesellschaftliche Verantwortung als Wettbewerbsvorteil?, Saarbrücken 2011.

BUBER, RENATE; MEIER, MICHAEL (Hg.): Fallstudien zum Nonprofit Management, Stuttgart 1997.

BUCHNA, JOHANNES: Gemeinnützigkeit im Steuerrecht. Die steuerlichen Begünstigungen für Vereine, Stiftungen und andere Körperschaften – steuerliche Spendenbehandlung, Achim 2003.

BUCHNER, MICHAEL u.a. (Hg.): Zielkampagnen für NGO. Strategische Kommunikation und Kampagnenmanagement im Dritten Sektor, Münster 2005.

BUCKREUS, CHRISTINA: Crowdfunding statt Kredit? Eine Fallstudie, München 2015.

BUDÄUS, DIETRICH (Hg.): Governance von Profit- und Nonprofit-Organisationen in gesellschaftlicher Verantwortung, Wiesbaden 2005.

BULLOCK, KIRSTEN: 8 Simple Steps to Grow Your Donor Base, New Albanny 2015.

BUNDESVERBAND DEUTSCHER STIFTUNGEN (Hg.): Verzeichnis deutscher Stiftungen 2005, Berlin 2005.

BUNDESVERBAND DEUTSCHER STIFTUNGEN (Hg.): Stifterinnen und Stifter in Deutschland: Engagement – Motive – Ansichten, Berlin 2015.

BUNDESVERBAND DEUTSCHER STIFTUNGEN (Hg.): Mit Vermögen gestalten: Anlagemöglichkeiten, Strategien und Perspektiven für Stiftungen in der Niedrigzinsphase, Berlin 2016.

BUNTROCK, MATTHIAS; MOGGERT-SEILS, UWE-C (Hg.): 50x Fundraising für die Gemeinde. Ein Praxisbuch, Bielefeld 2007.

BURENS, PETER-CLAUS (Hg.) : Der Spendenknigge. Erfolgreiches Fundraising für Kultur, Sport, Wissenschaft, Umwelt und Soziales, München 1998.

BURENS, PETER-CLAUS (Hg.): Die Kunst des Bettelns. Tips für erfolgreiches Fundraising, München 1996.

BURENS, PETER-CLAUS: Fundraising. Ein Praxisratgeber mit 50 Tipps, Berlin 2012.

BURGI, MARTIN (Hg.): Sponsoring der öffentlichen Hand. Rechtsrahmen, Empirie, Regelungsvorschläge, Baden-Baden 2010.

BURGY, CATHERINE (Hg.) : Nonprofit-Marketing. Messung von Spenderzufriedenheit bei Stiftungen als Fundraisinginstrument, Saarbrücken 2008.

BURK, PENELOPE (Hg.): Donor-centered fundraising. How to hold on to your donors and raise much more money, Chicago 2003.

BURKHARDT, DIETMAR (Hg.) : Finanzierungstips für Gemeinden, Nidderau 1997.

BURLINGAME, DWIGHT (Hg.): Critical issues in fund raising, New York 1997.

BURNETT, KEN (Hg.):  Tiny. Essentials of an effective volunteer board, Melrand 2006.

BURNETT, KEN (Hg.): Friends for life, Relationship Fundraising in practice, London 1996.

BURNETT, KEN (Hg.): Relationship fundraising. A donor-based approach to the business of raising money, San Francisco 2002.

BURNETT, KEN (Hg.): The Zen of fundraising. 89 timeless ideas to strenghten and develop your donor relationships, San Francisco 2006.

BUSS, PETER (Hg.): Fundraising: Grundlagen, System und strategische Planung, Bern 2012.

C

CAILLÉ, ALAIN: Die Anthropologie der Gabe, Frankfurt/Main 2008.

CARNEGIE, DALE (Hg.): Wie man Freunde gewinnt. Die Kunst, beliebt und einflussreich zu werden, München 2003.

CARNIE, CHRIS (Hg.): Find the funds. A new approach to fundraising research, London 2000.

CARNIE, CHRISTOPHER (Hg.):  Fundraising from Europe, Lingfield 2003.

CASSANO, PAUL: The Tales of a University Fundraiser: Sprinkling Stardust: 12 Keys to Successful Fundraising, North Charleston 2015.

CHAWLA, JENNIFER: Social Media Marketing im Rahmen des Fundraising 2.0. Chancen und Risiken für das moderne Fundraising, Saarbrücken 2015.

CIALDINI, ROBERT (Hg.): Influence: The Psychology of Persuaision, San Francisco 1998.

CLARKE, SAM (Hg.): The complete fundraising handbook, London 1993.

CLAUSEN, GISELA (Hg.): Schenken und Unterstützen in Primärbeziehungen. Materialien zu einer Soziologie des Schenkens, Frankfurt u.a. 1991.

COLBERT, FRANÇOIS; NANTEL, JACQUES (Hg.): Kultur- und Kunstmarketing. Ein Arbeitsbuch, Wien 1999.

CONNELLY, ANNE; WINTER, MAUREEN (Hg.) Going… going… gone…! Successful auctions for Non-Profit-Institutions, Greenwich 1999.

CONTA GROMBERG, EHRENFRIED (Hg.): Die Neuen Sachspenden. Wie eine unbemerkte Revolution das Fundraising verändert, Jesteburg 2007.

CONTA GROMBERG, EHRENFRIED (Hg.): Handbuch Sozial-Marketing. Strategie, Praxis, Trends – durch zielgerichtete Kommunikation zum Erfolg, Berlin 2006.

COOPER, KATRIN (Hg.): Nonprofit-Marketing von Entwicklungshilfe-Organisationen. Grundlagen; Strategie; Maßnahmen, Wiesbaden 1994.

COVEY, STEPHEN R. (Hg.): Die sieben Wege zur Effektivität. Ein Konzept zur Meisterung Ihres beruflichen und privaten Lebens, Frankfurt am Main 111992.

CREMADES, ALEJANDRO: The Art of Startup Fundraising, Hoboken 2016. (Erscheint im März)

CROLE, BARBARA (Hg.): Profi-Handbuch Fundraising. Direct Mail: Spenden erfolgreich akquirieren. Für soziale und kulturelle Projekte, Regensburg 2010.

CROLE, BARBARA u.a. (Hg.): Erfolgreiches Fundraising. Auch für kleine Organisationen, Zürich 2003.

CROLE, BARBARA: Profi-Handbuch Fundraising,Direct Mail: Spenden erfolgreich akquirieren; Für soziale und kulturelle Projekte, Regensburg  2016. 

D

DAHLMANNS, GERT (Hg.): Gesellschaft im Umbau. Der gemeinnützige Sektor. Partner von Wirtschaft und Staat, München 1998.

DALLMER, HEINZ (Hg.): Das Handbuch Direct Marketing & More, 8. Auflage, Wiesbaden 2002.

DAMM, DIETHELM; KLINGER, KARIN; GREGORY, ALEXANER; u.a. (Hg.): Fundraising Hessen: Tipps     und Adressen zur Finanzierung von Vereinen, Projekten und gemeinnützigen Einrichtungen    Hessen, Rheinland-Pfalz und anderswo, Hessen, u.a. 2007. 

DAMM, DIETHELM; LANG, REINHARD (Hg.): Handbuch Unternehmenskooperation. Erfahrungen mit Corporate Citizenship in Deutschland, Hamburg 2002.

DAUBENTHALER, MARTINA; WETTERAUER-KOPKA, MONIKA (Hg.): Stiftungs-Update. Für eine nachhaltige Stiftungsarbeit, Norderstedt 2008.

DEAN, LYNNE UND LYSAKOWSKI, LIND: Nonprofit Strategic Planning: Develop a Plan That Will Actually Be Used!, Nashville 2015.

DECKER, JUILEE (HG.): Fundraising and Strategic Planning. Innovative Approaches for Museums, Lanham 2015. 

DEUTSCHER BUNDESTAG (Hg.): Bericht der Enquete-Kommission „Zukunft des Bürgerschaftlichen Engagements“, Berlin 2002.

DOBREV, SVEN: Crowdfunding als alternative Finanzierungsform: Erfolgspotenzial für Start-ups am Beispiel der 'Pebble' Smartwatch, Hamburg 2015.

DOMIZLAFF, HANS (Hg.): Die Gewinnung des öffentlichen Vertrauens. Ein Lehrbuch der Markentechnik, Hamburg 2005.

DONATI, PIERPAOLO (Hg.): Teoria relazionale della società, Milano 1991.

DOPPSTADT, JOACHIM u.a. (Hg.): Vermögen von Stiftungen. Bewertung in Deutschland und den USA, Gütersloh 2002.

DOVE, KENT E. (Hg.): Conducting a Successful Capital Campaign, New York 1999.

DREES, NORBERT: Sportsponsoring, Wiesbaden 1997.

DRUYEN, THOMAS (Hg.): Goldkinder. Die Welt des Vermögens, Hamburg 2007.

DUBACH, ELISA BORTOLUZZI; FREY, HANSRUDOLF (Hg.): Sponsoring. Der Leitfaden für die Praxis,         Bern 1997.

DUGAN, ED: Help- I Gotta Raise More Money!, North Charleston 2015.

E

Ebach, Jürgen (Hg.): "Leget Anmut in das Geben". Zum Verhältnis von Ökonomie und Theologie, Gütersloh 2001.

EBER, SIGRUN (Hg.): Event marketing. Erlebnisstrategien für Marken, Landsberg a. Lech 2000.

ECK, KLAUS (Hg.): Corporate blogs. Unternehmen im Online-Dialog zum Kunden, Zürich 2007.

ELISCHER, TONY (Hg.):: Fund Raising teach yourself, London 1999.

ELISCHER, TONY; CARNIE, CHRISTOPHER: Greenpeace International Fundraising Skillshare. Mega    Gifts Campaign, Amsterdam 1999.

ENGLER, PETER: Social Media und der Dritte Sektor. Die Veränderung von Kommunikations- und Fundraisingpraktiken: Am Beispiel "Ärzte ohne Grenzen e.V.", Norderstedt 2015.

ENNENBACH, MATTHIAS: Fundraising. Mittelaquise im Nonprofit-Sektor, Saarbrücken 2013.

EPPENSTEIN, DIETER u.a. (Hg.): "Ethik im Spendenwesen - ein Antagonismus?". Fachtagung am 27./28. Oktober 1994, Bietigheim-Bissingen 1995.

ERBACHER, VOLKER u.a. (Hg.): "Wenn das Geld im Kasten klingt …". Die Kirche und das Geld, Stuttgart 2003.

ERICHSEN, JÖRGEN; TREUZ, JOCHEN: Professionelles Liquiditätsmanagement: Praxisleitfaden für Unternehmer und Berater, Herne 2016.

ESCHENBACH, ROLF (Hg.): Führung der Nonprofit Organisation. Bewährte Instrumente im praktischen Einsatz, Stuttgart 2003.

ESCHENBACH, ROLF (Hg.): Führungsinstrumente für die Nonprofit Organisation, Stuttgart 1998.

ELSEY, WAYNE: The Rise and Fail of Charities in the 21st Century: How the Nonprofit World is Changing and What You Can Do To Be Ready, Orlando 2015.

ESSLINGER, ADELHEID SUSANNE; SCHOBERT, DENIZ B. (Hg.): Erfolgreiche Umsetzung von Work-Life Balance in Organisationen. Strategien, Konzepte, Maßnahmen, Wiesbaden 2007.

EURICH, JOHANNES; BRINK, ALEXANDER (Hg.): Leadership in sozialen Organisationen, Wiesbaden 2009.

EUROPÄISCHE KOMMISSION (Hg.): Mitteilung der Kommission über die Förderung der Rolle gemeinnütziger Vereine und Stiftungen in Europa, Luxemburg: Amt für amtliche Veröffentlichungen der Europäischen Gemeinschaft, 1997.

EVANGELISCHER OBERKIRCHENRAT STUTTGART (Hg.): Wirtschaftliches Handeln in der Kirche. Grobkonzept für ein neues kirchliches Finanzmanagement und Rechnungswesen, Stuttgart 1999.

EVANGELISCHES BILDUNGSWERK MÜNCHEN (EBW)/INSTITUT FÜR BERATUNG UND PROJEKTENTWICKLUNG (IB-PRO) (Hg.): Stiftungen nutzen – Stiftungen gründen, Neu-Ulm 32004.

EVANGELISCHES BILDUNGSWERK MÜNCHEN, U.a. (Hg.): Fundraising in Süddeutschland: Tipps und Adressen zur Finanzierung von Vereinen, Projekten und gemeinnützigen Einrichtungen in Bayern, Baden-Württemberg und anderswo, Neu-Ulm 2010.

EVANGELISCHES BILDUNGSWERK (Hg.):Fundraising-Praxis vor Ort. Methoden, Beispiele, Ideen, Tipps und Adressen zur Finanzierung von regionalen Vereinen, Projekten und gemeinnützigen Einrichtungen in ganz Deutschland, München 2015.

EXLER-KÖNIG, JOCHEN (Hg.): Fundraising-Management in Non-Profit-Organisationen: am Beispiel des Betreuungsvereins Treptow-Köpenick, Berlin 2003.

F

FABISCH, NICOLE (Hg.):: Fundraising. Spenden, Sponsoring und mehr, München 32013.

FÄH, BRUNO (Hg.): Geldsammeln im Dienste des Mitmenschen. Philosophie und Praxis des Fund Raising, Bern, Stuttgart 1991.

FÄH, BRUNO; NOTTER, THOMAS B. (Hg.): Die Erbschaft für eine gute Sache. Ein Handbuch für Fundraiser auf Legatsuche, Bern 2000.

FIALA, JOHANNES U.A. (HG.): Geldanlagen für Stiftungen und Stifter. Grundlagen - Instrumente - Optimierung, Köln 22011.

FISCHER, KAI u.a. (Hg.): Fundraising-Praxis. Aus erfolgreichen Beispielen lernen, Norderstedt 2005.

FISCHER, KAI; GROMBERG, EHRENFRIED CONTA (Hg.): Die 10 Mythen im Fundraising. Warum regionale Fundraiser nicht alles glauben sollten, Jesteburg 2009.

FISCHER, KAI; NEUMANN, ANDRÉ (Hg.): Multi-Channel-Fundraising. Clever kommunizieren, mehr Spender gewinnen, Wiesbaden 2003.

FISCHER, MARILYN (Hg.): Ethical decision making in fund raising, New York 2000.

FISCHER, MARTIN; STEINER, OLIVER: Fundraising im Gesundheitswesen. Leitfaden für die professionelle Mittelbeschaffung, Stuttgart 2012.

FISCHER, WALTER (Hg.): Sozialmarketing für Non-Profit-Organisationen. Ein Handbuch, Zürich 2000.

FLANAGAN, JOAN (Hg.): Successful fundraising. A complete handbook for volunteers and professionals, Chicago 1991.

FLANAGAN, JOAN (Hg.): The grass roots fundraising book. How to raise money in your community, Chicago 1992.

FLEISCH, HANS: Stiftungsmanagement. Ein Leitfaden für erfolgreiche Stiftungsarbeit. Stiftungsratgeber, Berlin 2013.

FRANK, ANDREAS (Hg.): Rotstift: Wie viel kostet Werbung, Ellwangen 2005.

FREDRICKS, LAURA (Hg.): Developing major gifts. Turning small donors into big contributors, Gaithersburg Md. 2001.

FREY, CHRISTOFER (Hg.): Gerechtigkeit - Illusion oder Herausforderung. Felder und Aufgaben für die interdisziplinäre Diskussion, Münster 2006.

FRIEDRICHS, JÜRGEN (Hg.): Methoden empirischer Sozialforschung, Opladen 1999.

FRITZ, STEFAN: Stifterwille und Stiftungsvermögen, Baden-Baden 2009.

FRY, ROBERT P. (Hg.): Nonprofit investment policies. Practical steps for growing charitable funds, New York 1998.

FUNDRAISING-AKADEMIE (Hg.): Fundraising. Handbuch für Grundlagen, Strategien und Instrumente, Wiesbaden 52015.

G

GAHRMANN, CHRISTIAN (Hg.): Strategisches Fundraising, NPO-Management, Wiesbaden 2012.

GECKLE, GERHARD; ZIMMERMANN, JOACHIM (Hg.) Spenden- und Sponsoringratgeber für Vereine, Planegg 2002.

GEIER, STEPHANIE: Relationship-Fundraising. Chancen und Grenzen von Online-Instrumenten zur Spenderbindung für NGOs, Saarbrücken 2013.

GEMEINSCHAFTSWERK DER EVANGELISCHEN PUBLIZISTIK (Hg.): Öffentlichkeitsarbeit für Nonprofit-Organisationen, Wiesbaden 2004.

GERKEN, GERD; LUEDECKE, GUNTHER A (Hg.): Die unsichtbare Kraft des Managers. Die Bedeutung des Inner-Managements für den äusseren Erfolg, Düsseldorf 1990.

GIERHAKE, OLAF: Vermögensschutz durch privat- und gemeinnützige Stiftungen. In Deutschland, Österreich und Liechtenstein, Norderstedt 2014.

GINTER, ANDREAS: Fundraising im Bereich Stiftungen, München 2011.

GIRTLER, ROLAND (Hg.): 10 Gebote der Feldforschung, Wien 2009.

GLÜCK, ALEXANDER (Hg.): Die verkaufte Verantwortung. Das stille Einvernehmen im Fundraising, Essen 2010.

GNIELCZYK, PETER (Hg.): Social-Sponsoring im Kinder- und Jugendbereich. Aktuelle Beiträge zur Diskussion, Berlin 1996.

GODBOUT, JACQUES; ALAIN, CAILLE (Hg.): L’esprit do don, Paris 1992.

GODELIER, MAURICE; PFEIFFER, MARTIN (Hg.): Das Rätsel der Gabe. Geld, Geschenke, heilige Objekte, München 1999.

GOLA, PETER, SCHOMERUS, RUDOLF: BDSG: Bundesdatenschutzgesetz. Kommentar, 8. überarbeitet und ergänzte Auflage, München 2005.

GÖLZ, HEIDE: Der Staat als Stifter, Stiftungen als Organisationsform mittelbarer Bundesverwaltung und gesellschaftlicher Selbstverwaltung, Dissertation, Bonn 1999.

GÖRING, MICHAEL (Hg.): Unternehmen Stiftung. Stiften mit Herz und Verstand, München 2010.

GRACE, KAY SPRINKEL (Hg.): Beyond fund raising. New strategies for nonprofit innovation and investment, New York 1997.

GRACE, KAY SPRINKEL (Hg.): The Ultimate Board Member's Book. A1-Hour guide to understanding and fullfilling your role and responsibilities 2003.

GREENFIELD, JAMES M. (Hg.): Fund raising. Evaluating and managing the fund development process, New York 1999.

GREENFIELD, JAMES M. (Hg.): Fundraising fundamentals. A guide to annual giving for professionals and volunteers, New York 2002.

GREENFIELD, JAMES M. (Hg.): The nonprofit handbook. Fund raising, New York 1997.

GREENFIELD, JAMES M.; HART, TED u.a. (Hg.): People to People Fundraising. Social Networking and Web 2.0 for Charities, New York 2007.

GREGORY, ALEXANDER (Hg.): Stiftungen nutzen - Stiftungen gründen, Neu-Ulm 2008.

GREGORY, ALEXANDER u.a. (Hg.): Fundraising. Tipps und Adressen zur Finanzierung von Vereinen, Projekten und gemeinnützigen Einrichtungen in Bayern und anderswo, Neu-Ulm 2007.

GREGORY, ALEXANDER; LINDLACHER, PETER: Fundraising. Tipps und Adressen zur Finanzierung von Vereinen, Projekten und gemeinnützigen Einrichtungen in Bayern, Baden-Württemberg und anderswo, Neu-Ulm 52010.

GRIES, MARTIN (Hg.): Vom Sommerfest zum Fundraising-Event, Weinheim 2002.

GROSJEAN, THOMAS (Hg.): Kreatives Fundraising: Ideen entwickeln und modifizieren, Norderstedt 2011.

GROSJEAN, THOMAS: Fundraising + SEPA, Norderstedt 2013.

GULBINS, JÜRGEN; KAHRMANN, CHRISTINE (Hg.): Mut zur Typographie. Ein Kurs für Desktop-Publishing, Berlin 2000.

GÜNDLING, CHRISTIAN: Maximale Kundenorientierung, Stuttgart 1997.

H

HABERMAS, JÜRGEN (Hg.): Wahrheit und Rechtfertigung. Philosophische Aufsätze, Frankfurt/Main 2004.

HABISCH, ANDRÉ; SCHMIDPETER, RENÉ (Hg.): Corporate Citizenship. Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen in Deutschland, Berlin 2003.

HACK, VANESSA (Hg.): Targeting the powerful. International prospect research, London 1997.

HAGENBECK, FRIEDERIKE: Kapitalanlage gemeinnütziger Stiftungen. Mission Investing als Möglichkeit Stiftungszweck und Kapitallokation in Einklang zu bringen, Hamburg 2014.

HAHN, UDO (Hg.): Prägen und bewegen. Wie evangelische Werke und Verbände Kirche und Gesellschaft gestalten, Frankfurt/Main 2001.

HAHN, UDO u.a. (Hg.): Geben und Gestalten. Brauchen wir eine neue Kultur der Gabe?, Berlin 2008.

HAIBACH, MARITA (Hg.): Ein internationaler Ethik-Kodex des Fundraisings, in: Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen (Hg.): Soziale Arbeit SPEZIAL, Berlin 2007, 27-29.

HAIBACH, MARITA (Hg.): Frauen erben anders. Mutig mit Vermögen umgehen, Königstein/Ts 2001.

HAIBACH, MARITA (Hg.): Frauenbewegung in der Philantropie. Frauen verändern die Stiftungswelt in den USA, München 1997.

HAIBACH, MARITA (Hg.): Hochschul-Fundraising. Ein Handbuch für die Praxis, Frankfurt am Main 2008.

HAIBACH, MARITA (Hg.): Internationale Beziehungen im Fundraising, in: Fundraising aktuell online 163 vom 06.03.2008.

HAIBACH, MARITA: Handbuch Fundraising. Spenden, Sponsoring, Stiftungen in der Praxis, Frankfurt am Main 42012.

HALFMANN, MARION (HG.): Zielgruppen Im Konsumentenmarkting. Segmentierungsansätze - Trends – Umsetzung, Wiesbaden 2014.

HAMMANN, PETER; ERICHSON, BERND: Marktforschung, Stuttgart 2006.

HANKIN, JO ANN u.a.(Hg.): Financial management for nonprofit organizations, New York 1998.

HARANT, DIETER; KÖLLNER, UTE: Vereinspraxis. Ein Ratgeber zum Vereinsrecht, zum Arbeitsrecht und zu kaufmännischen Fragen, Neu Ulm 42006.

HARRIS, THOMAS SARASEN (Hg.): International fund raising for not-for-profits. A country by country profile, New York 1999.

HARS, WOLFGANG (Hg.): Nichts ist unmöglich! Lexikon der Werbesprüche; 500 bekannte deutsche Werbeslogans und ihre Geschichte, München 2001.

HART, TED; GREENFILED, JAMES M.; JOHNSTON, MICHAEL (Hg.): Nonprofit Internet Strategies, San Francisco 2003.

HARVEY, MCKINNON (Hg.): Tiny. Essentials of monthly committed giving, Melrand 2006.

HASLWANTER, FLORIAN; PAUSZ, BEATRIX: Bundes-Stiftungs- und Fondsgesetz 2015, Wien 2016.

HATSCHER, SABINE (Hg.): Kollekten, Spenden, Sponsoring. Wie Kirchengemeinden zu mehr Geld kommen, Stuttgart 1998.

HEBING,BRAD:  Fundraising and Division I-A College Athletics, Saarbrücken 2015.

HEIDBÜCHEL, ANDREAS (Hg.): Psychologie des Spendenverhaltens. Analyse eines theoriegeleiteten Prozessmodells, Frankfurt/Main, New York 2000.

HEIL, KLAUS (Hg.): Fundraising von unten. Veränderungen annehmen, Zukunft von Kirche mitgestalten, München 2008.

HEIMANNSBERG, BARBARA u.a.: Non-Profit-Organisationen in die Zukunft entwickeln. Perspektiven, Methoden, Anwendungsbeispiele, Bergisch Gladbach 2011.

HEINEMANN, ARNE: Die Relevanz von Kennzahlen im Fundraising, Hamburg 2015.

HEINSOHN, MARIA: Grenzen und Möglichkeiten der Stiftung bei der Unternehmensnachfolge für mittelständische Unternehmen. Ein geeignetes Instrument? München 2016.

HEINZ, WOLFGANG: Das strafrechtliche Sanktionensystem und die Sanktionierungspraxis in Deutschland 1882-2005 (Stand: Berichtsjahr 2005), Internet-Publikation: www.uni-konstanz.de/rtf/kis/sanks05.pdf, Version 1/2007.

HEISTER, WERNER (Hg.): Das Marketing spendensammelnder Organisationen, Köln 1994.

HELMIG, BERND; PURTSCHERT, ROBERT (Hg.): Nonprofit-Management. Beispiele für Best-Practices im Dritten Sektor, Wiesbaden 2006.

HÉNAFF, MARCEL (Hg.):Der Preis der Wahrheit: Gabe, Geld und Philosophie, Berlin 2009.

HENDERSON, CARTER (Hg.): Am Anfang stand die Idee. Strategien erfolgreicher Firmengründer, Düsseldorf 1990.

HERMANNS, ARNOLD (Hg.): Sponsoring. Grundlagen, Wirkungen, Management, Perspektiven, München 1997.

HERZKA, MICHAEL: Führung im Widerspruch. Management in Sozialen Organisationen, Wiesbaden 2013.

HEUSSER, MARKUS (Hg.): Öffentliche und private Spitäler. Finanzierung, Rechnungslegung und Marktverhalten, Bern 1996.

HILDEMANN, KLAUS D; HARTMANN, KLAUS (Hg.): Die freie Wohlfahrtspflege. Ihre Entwicklung zwischen Auftrag und Markt, Leipzig 2004.

HILLEBRECHT, STEFFEN W. (Hg.): Kirchliches Marketing, Paderborn 1997.

HIND, ANDREW (Hg.): The governance and management of charities, High Barnet 1995.

HIPPNER, HAJO; WILDE, KLAUS D. (Hg.): Grundlagen des CRM. Konzepte und Gestaltung, Wiesbaden 2007.

HOELSCHER, PHILIPP (Hg.): Venture Philanthropy in Theorie und Praxis, Stuttgart 2010.

HOEPNER, ILKA Y.: Dialogfaden Band I. Alumni-Adressen richtig managen, Münster, Westf. 2013.

HOETH, ULRIKE; SCHWARZ, WOLFGANG (Hg.): Qualitätstechniken für die Dienstleistung, München 2002.

HOF, HAGEN u.a. (Hg.): Stiftungen. Errichtung - Gestaltung - Geschäftstätigkeit, München 2004.

HOFFMANN, BEATE; MÜLLER, CHRISTINA (Hg.): Public Relations kompakt, Konstanz 2008.

HOFMANN, FELIX: Crowdfunding für Unternehmen. Chancen und Risiken aus Kapitalnehmersicht, München 2015.

HOFSÄSS, MICHAEL; ENGEL, DIRK (Hg.): Praxishandbuch Mediaplanung. Forschung, Studien und Werbewirkung, Mediaagenturen und Planungsprozess, Mediagattungen und Werbeträger, Berlin 2003.

HOHN BETTINA (Hg.): Transformationsprozesse des dritten Sektors: Nonprofit-Organisationen zwischen Markt, Moral und Mitgliedern. Dokumentation der Tagung an der FHVR Berlin, Berlin 2004.

HOHN, BETTINA (Hg.): Internet-Marketing und –Fundraising für Nonprofit-Organisationen, Wiesbaden 2004. 

HOLLAND, HEINRICH (Hg.): Direktmarketing, München 2004.

HÖMBERG, WALTER; SCHMOLKE, MICHAEL (Hg.): Zeit, Raum, Kommunikation. Berichtsband der Gemeinsamen Arbeitstagung der Deutschen und der Österreichischen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft vom 23. bis 25. Mai 1990 in Salzburg zum Thema "Zeit und Raum als Determinanten Gesellschaftlicher Kommunikation", München 1992.

HOMEYER, JOSEF (Hg.): Geben – Bitten – Empfangen. Grundzüge einer Theologie des Fundraisings, in: Fundbrief, Schriften zu Fundraising in Kirche und Caritas 2/2004, Goslar 2004, 5-10.

HOOFFACKER, GABRIELE; GOLDMANN, MARTIN (Hg.): Online publizieren. Für Web-Medien texten, konzipieren, gestalten, Reinbek bei Hamburg 2001.

HOPKINS, BRUCE: Hopkins' Nonprofit Law Dictionary, Hoboken 2015.

HOPKINS, BRUCE: The Law of Fundraising, Hoboken 52016. (Erscheint im März)

HOPT, KLAUS J. (Hg.): Nonprofit-Organisationen in Recht, Wirtschaft und Gesellschaft. Theorien - Analysen - Corporate Governance, Tübingen 2005.

HORAK, CHRISTIAN (Hg.): Controlling in Nonprofit-Organisationen. Erfolgsfaktoren und Instrumente, Wiesbaden 1993.

HORAK, DANIEL (Hg.); PÖLTNER, PAUL (Hg.): Crowdfunding und Crowdinvesting: Neue Wege der Unternehmensfinanzierung für Startups und KMU plus Fallbeispiele, Wien 2015.

HÖß, KONRAD (Hg.): Kompass Fundraising. Wie sag ich’s meinem Spender, Düsseldorf 2006.

HÖß, KONRAD; SCHNIEDERS, UDO (Hg.): Fundraising in der Praxis. 23 Erfolgsgeschichten aus Kirche, Caritas und Orden, Düsseldorf 2006.

HOWE, FISHER (Hg.): The board member's guide to fundraising. What every trustee needs to know about raising money, San Francisco Calif. 1991.

HULDI, CHRISTIAN; U.A. (Hg.): Ratgeber Database Marketing, Zürich 2000.

HÜNNEKENS, WOLFGANG (Hg.): Die Ich-Sender. Das Social Media-Prinzip - Twitter, Facebook & Communities erfolgreich einsetzen, Göttingen 2010.

HUNTSINGER, JERRY (Hg.): Making Direct Response Fund Raising Pay Off: Outstanding Fund Raising Letters and Tips, Chicago 1992.

HUNZIKER, BEAT (Hg.): Abwanderungsverhalten von Spendern. Eine Analyse des Abwanderungsprozesses und der Rückgewinnungsmöglichkeiten, Wiesbaden 2010.

HUSTER, ERNST-ULRICH (Hg.): Theorien des Reichtums, Hamburg 2002.

HÜTTEMANN, RAINER: Gemeinnützigkeits- und Spendenrecht, Köln 2008.

I

IGL, GERHARD; JACHMANN, MONIKA; EICHENHOFER, EBERHARD: Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement – ein Ratgeber, Opladen 2002.

IMBUSCH, PETER; RUCHT, DIETER (Hg.): Profit oder Gemeinwohl? Fallstudien zur gesellschaftlichen Verantwortung von Wirtschaftseliten, Wiesbaden 2007.

IREDALE, MATHEW: Prospecting for Benefactors: How to Find Major Donors to Support Your School, North Charleston 2015.

J

JACOBS, SIEGFRIED (Hg.): Strategische Erfolgsfaktoren der Diversifikation, Wiesbaden 1992.

JAENICKE, BERND (Hg.: Lexikon und praktischer Ratgeber für Ihr erfolgreiches Fundraising. Fundraising-Lexikon; strategisches Marketing, Beschaffungswirtschaft, Spendenakquise und Sponsoring; Methoden und Techniken; Ratschläge und Tipps für Vereine, Verbände, Stiftungen, Berater und Agenturen; Kontakte, Adressen, Links und Literatur, Berlin 2006.

JAENICKE, BERND (Hg.): Sponsoring und Großspenderbetreuung für gemeinnützige Einrichtungen. Ein praktischer Ratgeber für die Bereiche Soziales, Kultur, Kunst, Kirchen, Sport, Schulen und Hochschule, Berlin 2009.

JÄGER, LARS; MATHES, CONSTANZE: Crowdfunding für Hochschulen, Norderstedt 2015.

JAKOB, DOMINIQUE (Hg.): Stiftung und Familie, Basel 2015.

JASTRAM, SARAH MARGARETHA (Hg.): Strategisches Fundraising. Mehr Erfolg durch Marketingansätze, Saarbrücken 2007.

JEAN-BAPTISTE, SHARLEEN: KEEP ON GIVING: Write & Submit Your 501(C)3 Nonprofit Now! North Charleston 2015.

JOAS, H.; GABEL, M. (Hg.): Von der Ursprünglichkeit der Gabe. Jean-Luc Marions Pänomenologie in der Diskussion, Freiburg im Breisgau, 2007.

JOHNSON, T.K.: How To Build A Fundraising Service Business. The Only Book You Need To Launch, Grow & Succeed, North Charleston 2015.

JUGEL, STEFAN (Hg.): Private Equity Investments: Praxis des Beteiligungsmanagements, Wiesbaden 2008.

K

KACHOREK, JOSEPH P. (Hg.): Direct Mail Testing for Fund Raisers, Chicago 1991.

KÄGEBEIN, STEFANIE: Fundraising für Vereine: Bußgelder als Spenden-Instrument nutzen, Berlin 2013.

KAISER, THOMAS (Hg.): Google Analytics. Erfolgskontrolle für Webseiten, Poing 2010.

KAISER, THOMAS (Hg.): Top-Platzierungen bei Google & Co. Neukundengewinnung mit Suchmaschinenoptimierung und GoogleAdwords, Göttingen 2009.

KAMISKE, GERD F. (Hg.): Der Weg zur Spitze, München 22000.

KAMMERER, TILL (Hg.): Berufsstart und Karriere in Werbung, Marketing und PR. Studium, Berufsausbildung, Weiterbildung, Quereinstieg, Bielefeld 2005.

KAPP-BARUTZKI, URSULA (Hg.): Fundraising. Die Kunst, Gunst zu gewinnen; Festschrift 10 Jahre Deutscher Fundraising Verband e.V, Hamburg 2004.

KASPER, ANDREAS (Hg.): Sozialsponsoring. Eine rechtliche Bewertung unter besonderer Berücksichtigung des Sponsorings kirchlicher Werke und Einrichtungen, Frankfurt/Main 2004.

KASTIN, KLAUS S. (Hg.): Marktforschung mit einfachen Mitteln. Daten und Informationen beschaffen, auswerten und interpretieren, München 2008.

KAUFMANN, FRANZ-XAVER (Hg.): Varianten des Wohlfahrtsstaats. Der deutsche Sozialstaat im internationalen Vergleich, Frankfurt/Main 2006.

KIEßLING, HEINZ; BUCHNA, JOHANNES (Hg.): Gemeinnützigkeit im Steuerrecht, Achim 1994.

KIHLSTEDT, ANDREA; SCHWARTZ, CATHERINE P.: Capital Campaigns. Strategies That Work, Gaithersburg 1997.

KINGSTON, KATHY: A Higher Bid: How to Transform Special Event Fundraising with Strategic Auctions, Hoboken 2015.

KINNEBROCK, WOLFGANG (Hg.): Integriertes Eventmarketing. Vom Marketing-Erleben zum Erlebnismarketing, Wiesbaden 1993.

KISTLER, ERNST (Hg.): Perspektiven gesellschaftlichen Zusammenhalts. Empirische Befunde, Praxiserfahrungen, Meßkonzepte, Berlin 2002.

KITZMÜLLER, ERICH; BÜCHELE, HERWIG (Hg.): Das Geld als Zauberstab und die Macht der internationalen Finanzmärkte, Wien 2005.

KLINGER, THOMAS: Unternehmensverbundene Stiftungen. Recht, Steuer, Betriebswirtschaft, Berlin 42014.

KLUGE, JÜRGEN; FAßBENDER, HEINO (Hg.): Wirtschaftsmacht Europa. Wie der alte Kontinent zu neuer Stärke findet, Frankfurt/Main 2003.

KNAUP, HORAND (Hg.): Hilfe, die Helfer kommen. Karitative Organisationen im Wettbewerb um Spenden und Katastrophen, München 1996.

KNOP, DETLEF (Hg.): Public Private Partnership. Jahrbuch 2004 - Gemeinsames Jahrbuch des FINANCE-Magazins und ConVent, Frankfurt/Main 2004.

KOCH, CHRISTIAN (Hg.): Controlling im Fundraising; Controlling mit Tabellenkalkulation: Risiken beim Einsatz reduzieren; Schnelltest operatives Controlling; Schnelltest strategisches Controlling: Welches Controlling benötigen Nonprofit-Organisationen?, 2004; alle unter www.sozialnet.de/materialien.

KOCKA, JÜRGEN; LINGELBACH, GABRIELE (Hg.): Schenken, Stiften, Spenden. Geschichte und Gesellschaft. Zeitschrift für Historische Sozialwissenschaft 33, Göttingen 2007.

KÖHLER, HELMUT; BORNKAMM, JOACHIM; BAUMBACH, ADOLF: Wettbewerbsrecht, München 2007.

KOLLMANN, TOBIAS (Hg.): E-Business. Grundlagen elektronischer Geschäftsprozesse in der Net Economy, Wiesbaden 2009.

KÖNIG, ECKARD u.a. (Hg.): Systemisch denken und handeln. Personale Systemtheorie in Erwachsenenbildung und Organisationsberatung, Weinheim 2005.

KÖRBER-STIFTUNG (Hg.): Reflexion und Initiative. Aus der Arbeit der Körber-Stiftung, Hamburg 2005.

KOTLENGA, SANDRA; NÄGELE, BARBARA; U.A. (Hg.): Arbeit(en)  im Dritten Sektor. Europäische Perspektiven, Mössingen-Thalheim 2005.

KOTLER, PHILIP u.a. (Hg.): Social Marketing, Düsseldorf 1991.

KOTLER, PHILIP; ANDREASEN, ALAN R. (Hg.): Strategic marketing for nonprofit organizations, Englewood Cliffs, NJ 1991.

KOTLER, PHILIP; BÜHLER, MARIA (Hg.): Philip Kotlers Marketing-Guide: Die wichtigsten Ideen und Konzepte, Frankfurt 2004.

KOTLER, PHILIP; u.a. (Hg.): Grundlagen des Marketing, München 2011.

KOTZEBUE, ALEXANDER VON; WIGGER, BERTHOLD U. (Hg.): Charitable Giving and Fundraising. When Beneficiaries Bother Benefactors, Steuerinstitut Nürnberg, Schriftenreihe 03, Nürnberg 2008.

KRACKE, BERND (Hg.): Crossmedia-Strategien. Dialog über alle Medien, Wiesbaden 2001.

KRAJEWSKI, SANDRA-PATRICIA: Die Bedeutung der Finanzplanung im Rahmen der Unternehmensfinanzierung, München 2016.

KREPSKA, JULITA: Online Fundraising. Instrumente und Erfolgsfaktoren, Saarbrücken 2013.

KREUZER, THOMAS; TREMEL, HOLGER (Hg.): Wo Elefanten schwimmen und Lämmer waten. Von Tiefen und Untiefen der Kommunikation. Festgabe für Wolfgang Kroeber, Berlin 2010.

KREUZER, THOMAS: Angewandte Ethik in der Fundraising-Praxis, in: Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen (Hg.), Soziale Arbeit SPEZIAL, Berlin 2007, 15-17.

KRIEB, CHRISTINE; REIDL, ANDREAS (Hg.): Seniorenmarketing. So erreichen sie die Zielgruppe der Zukunft, Landsberg/Lech 2001.

KROEBER-RIEL, WERNER (Hg.): Bild-Kommunikation, München 1996.

KRÜGER, KAY (Hg.): Rechtliche Grundlagen des Fundraising. Praxisleitfaden für Non-Profit-Organisationen, Berlin 2010.

KRZEMINSKI, MICHAEL; NECK, CLEMENS (Hg.): Praxis des Social Marketing. Erfolgreiche Kommunikation für öffentliche Einrichtungen, Vereine, Kirchen und Unternehmen, Frankfurt/Main 1994.

KURZ, BETTINA; KUBEK, DOREEN: Kursbuch Wirkung. Das Praxishandbuch für Alle, die Gutes noch besser tun wollen, Berlin 2013.

KÜSTERMANN, BURKHARD u.a.: StiftungsManager. Recht, Organisation, Finanzen, Hamburg 2014.

KÜSTERMANN, BURKHARD; HOFFMANN-STEUDNER, HEDDA: Stiften und spenden. Treuhandstiftung, Stiftungsfonds und Co. - Gestaltungsmöglichkeiten zur finanziellen Förderung gemeinnütziger Organisationen, Berlin 2013.

KÜTHE, ERICH; KÜTHE, FABIAN: Marketing mit Farben – Gelb wie der Frosch, Wissensreihe des Siegfried Vögele Instituts, Wiesbaden 2002.

L

LABARONNE, LETICIA; SEGER, BRUNO: Fundraising Management, in: SCHOOL OF MANAGMENT AND LAW (Hg.): SML Essentials, Band 5, Zürich 2015.

LANDENSPERGER, CORNELIA: Der Künstler zwischen Sponsoring und Mäzenatentum. Die Bedeutung der privatwirtschaftlichen Kunstförderung für den künstlerischen Nachwuchs, Weimar 2002.

LANG, REINHARD; HAUNERT, FRIEDRICH (Hg.): Handbuch Sozial-Sponsoring. Grundlagen, Praxisbeispiele, Handlungsempfehlungen, Weinheim, Basel 1995.

LANGE, RAINER (Hg.): Werbende Gemeinde. Ein Handbuch, Frankfurt/Main 1995.

LANGE, RAINER; DIDSZUWEIT, J. RAINER  (Hg.): Kinder, Werbung und Konsum. Theoretische Grundlagen und didaktische Anregungen, Frankfurt/Main 1997.

LANGE, RAINER; OHMANN, MARIANNE (Hg.): Fachlexikon Öffentlichkeitsarbeit. Von Abonnementzeitung bis Zusatznutzen, Frankfurt/Main 1997.

LANGER, ANDREAS; SCHRÖER, ANDREAS (Hg.): Professionalisierung im Nonprofit Management. (Soziale Investitionen), Wiesbaden 2011.

LAUPER, PATRICIA (Hg.): Zur Wirksamkeit von Testimonial Endorsed Cause-Related Marketing. Fundraising Instrument für Nonprofit-Organisationen, Wiesbaden 2011.

LEFRINGHAUSEN, KLAUS (Hg.): Ethik des Wirtschaftens. Ein Lese- und Arbeitsbuch zum Abenteuer des Alltags, Hamburg 1995.

LEIF, THOMAS; GALLE, ULLRICH (Hg.): Social Sponsoring und Social Marketing. Praxisberichte über das "neue Produkt Mitgefühl", Köln 1993.

LEUCHTEN, BENJAMIN u.a.: Gemeinnützige Vereine und Stiftungen. Erfolgreich gründen und führen, München 2012.

LIEBS, HELMUT (Hg.): Damit die Kirche im Dorf bleibt: Fundraising. 30 beste Beispiele aus Württemberg, Stuttgart 2007.

LINDNER, WILFRIED (Hg.): PR@www. Öffentlichkeitsarbeit in Zeiten vom SMS und Internet, Essen Ruhr 2003.

LINDNER, WILFRIED (Hg.): Taschenbuch Pressearbeit. Der Umgang mit Journalisten und Redaktion, Heidelberg 2001.

LINK, J.; BRÄNDLI, D.; SCHLEUNING, C. (Hg.): Handbuch Database Marketing, Ettlingen 1997.

LOB-HÜDEPOHL, ANDREAS: Begeistern – Nehmen – Geben. Bausteine einer Ethik des Fundraisings, in: Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen (Hg.), Soziale Arbeit SPEZIAL, Berlin 2007, 9-14.

LÖFFLER, HORST; SCHERFKE, ANDREAS (Hg.): Praxishandbuch Direktmarketing. Instrumente, Ausführung und neue Konzepte, Berlin 2000.

LÖWE, CHRISTIAN VON: Familienstiftung und Nachfolgegestaltung: Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein, München 22016. 

LOIPFINGER, STEFAN (Hg.): Die Spendenmafia. Schmutzige Geschäfte mit unserem Mitleid, München 2011.

LOTMAR, PAULA; TONDEUR, EDMOND (Hg.): Führen in sozialen Organisationen, Stuttgart 1996.

LUHMANN, NIKLAS (Hg.): Soziale Systeme. Grundriss einer allgemeinen Theorie, Frankfurt/Main 2008.

LUKS, ALLAN; PAYNE, PEGGY (Hg.): Der Mehrwert des Guten. Wenn Helfen zur heilenden Kraft wird, Freiburg im Breisgau 1998.

LUNZER, LUTZ (Hg.): Check-Up! Arbeitshilfe zur Umsetzung des Direktmarketing in mittelständischen Unternehmen, Ettlingen 1996.

LUTHE, DETLEF (Hg.): Fundraising. Fundraising als beziehungsorientiertes Marketing; Entwicklungsaufgaben für Nonprofit-Organisationen, Augsburg 2004.

LUTHE, DETLEF (Hg.): Öffentlichkeitsarbeit für Nonprofit-Organisationen. eine Arbeitshilfe, Augsburg 2004.

LUTZ, ANDREAS (Hg.): Praxisbuch Networking. Von Adressmanagement bis XING.com, Wien 2009.

LYSAKOWSKI, LINDA: Fundraising for the Genius, Baltimore 22015.

M

MAAß, FRANK; CLEMENS, REINHARD (Hg.): Corporate Citizenship. Das Unternehmen als “guter Bürger”, Wiesbaden 2002.

MAECENATA INSTITUT (Hg.): Maecenata Stiftungsführer, Berlin 5/2005.

MAECENATA INSTITUT/BERTELSMANN STIFTUNG (Hg.): Expertenkommission zur Reform des Stiftungs- und Gemeinnützigkeitsrechts, Materialien, Gütersloh 2/2002.

MANDEL, FRANZISKA: Die Stiftung als Marke. Markenführung als integraler Bestandteil von Fundraising-Strategien im Stiftungswesen, Saarbrücken 2008.

MANNHARDT, CHRISTINE (Hg.): Fundraising an Musikhochschulen. Universitäre Erfolgsrezepte und ihre Anwendbarkeit, Marburg 2010.

MANSFIELD, HEATHER: Mobile and Social Fundraising for Good: A How-To Guide for Nonprofits, New York 2014.

MARTIN, JÖRG u.a. (Hg.): Fundraising-Instrument Stiftungen. Die neuen Möglichkeiten für soziale Dienstleister, Regensburg 2002.

MARTIN, JÖRG; WIEDEMEIER, FRANK (Hg.): Erb-Strategie Stiftung. Frei von Erbschafts- und Schenkungssteuer; bereits ab 20.000 DM am Fiskus vorbei, Regensburg 2000.

MARTIN, JÖRG; WIEDEMEIER, FRANK (Hg.): Stiftungs-Ideen. Moderne Wege zur langfristigen Vermögenssicherung, Düsseldorf 2000.

MAUSS, MARCEL (Hg.): Die Gabe. Form und Funktion des Austauschs in archaischen Gesellschaften, Frankfurt/Main 2009.

MAYER-HÖCHT, SUSANN (Hg.): Fundraising für soziale Einrichtungen, Nürnberg 2005.

MAYER, WOLFGANG: Fundraising für Schulen. Erfolgreiche Konzepte entwickeln und Förderpartner gewinnen, Weinheim 2013.

MCQUARRIE, EDWARD: The Market Research Toolbox – A Concise Guide for Beginners, London 2005.

MECKING CHRISTOPH; WEGER, MAGDA (Hg.): Die Stiftung in der Fundraising-Konzeption, Köln 2006.

MECKING, CHRISTOPH (Hg.): Bürgerstiftungen in Deutschland. Entstehung, Struktur, Projekte, Netzwerke, Bonn 2002.

MEDIENVERBAND DER EVANGELISCHEN KIRCHE IM RHEINLAND (Hg.): Arbeitsbuch Fundraising, Düsseldorf 2006.

MEFFERT, HERIBERT (Hg.): Marketing. Grundlagen der Absatzpolitik; mit Fallstudien Einführung und Relaunch des VW-Golf, Wiesbaden 1993.

MEISTER, ULLA; MEISTER, HOLGER (Hg.): Kundenzufriedenheit im Dienstleistungbereich, München 1996.

MELZER, MARTIN; PETRITZ, MICHAEL: Die gemeinnützige Stiftung und der gemeinnützige Fonds nach dem Gemeinnützigkeitsgesetz 2015. Zivil- und steuerrechtliche Aspekte, Wien 2016. 

MENGES, EVELYNE (Hg.): Gemeinnützige Einrichtungen. Nonprofit-Organisationen gründen, führen und optimieren, München 2004.

MERTEN, KLAUS; TEIPEN, PETRA (Hg.): Empirische Kommunikationsforschung. Darstellung, Kritik, Evaluation, München 1991.

MEYER, ANTON (Hg.): Handbuch Dienstleistungsmarketing, Stuttgart 1998.

MEYER, PETRA; MEYN, CHRISTIAN, TIMMER, KARSTEN (Hg.): Ratgeber Stiften, Band 1: Planen – Gründen – Recht und Steuern, Gütersloh 22004.

MEYN, CHRISTIAN u.a. (Hg.): Die Stiftung. Umfassende Erläuterungen, Beispiele und Musterformulare für die Rechtspraxis, Freiburg 2009.

MILLER, KIVI LEROUX: Content Marketing for Nonprofits. A Communications Map for Engaging Your Community, Becoming a Favorite Cause, and Raising More Money, Hoboken 2013.

MITCHELL, JOSHUA U.A.: The Political Geography of Campaign Finance. Fundraising and Contribution Patterns in Presidential Elections 2004-2012, Basingstoke/Hampshire 2015. (Erscheint im Oktober)

MÖDINGER, WILFRIED (Hg.): Kirchenmarketing. Strategisches Marketing für kirchliche Angebote, Stuttgart 2001.

MOEBIUS, STEPHAN; PAPILLOUD, CHRISTIAN (Hg.): Gift – Marcel Mauss’ Kulturtheorie der Gabe, Wiesbaden 2006.

MOHL, HANS: Milliarden für den guten Zweck, in: ERLINGER, HANS DIETER; FOLTING, HANS-FRIEDRICH (Hg.): Geschichte des Fernsehens in der Bundesrepublik Deutschland, Bd. 4: Unterhaltung, Werbung und Zielprogramme, München 1994.

MONO, MATTHIAS (Hg.): Verbandsmarketing. Ausgestaltung der Marketing-Instrumente von Wirtschaftsverbänden, Wiesbaden 1994.

MORAM, DAN: Crowdfunding. The Corporate Era, London 2015.

MOSES, FELICIA: Foundation Fundamentals-(Outline), Raleigh 2015.

MOSS, CHRISTOPH (Hg.): Vielen Dank für Ihre E-Mail. Kurioses, Wissenswertes und Hilfreiches rund um das Kommunikationsmittel Nr. 1, Frankfurt 2010.

MÜLLER, BENJAMIN: Contractual Trust Arrangements.: Die Finanzierung und Insolvenzsicherung von unmittelbaren Versorgungszusagen und Wertguthaben mittels rechtsgeschäftlicher Treuhand, Berlin 2016.

MÜLLER, BRUNO; SCHEMBS, HANS-OTTO (Hg.): Stiftungen in Frankfurt am Main. Geschichte und Wirkung, Frankfurt/Main 2006.

MÜLLER, OLIVER (Hg.): Vom Almosen zum Spendenmarkt. Sozialethische Aspekte christlicher Spendenkultur, Freiburg im Breisgau 2005.

MÜLLERLEILE, CHRISTOPH: Mit ethischen Regeln Standards schaffen, in: Fundraising aktuell online 164 vom 03.04.2008.

MÜLLERLEILE, CHRISTOPH: Spendensendungen und Spendenabwicklungspraxis der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten in Deutschland, Maecenata Institut, in: Opusculum Nr. 16, Berlin 2005.

MÜNDERLEIN, JOBST; WELZEL, MICHAEL (Hg.): Corporate Social Responsibility. Erfolgsfaktor für den Mittelstand, München 2006.

MÜRLE, GERTRUD (Hg.): Werkbuch Gemeindebrief, Frankfurt/Main 1998.

MUSCHTER, GABRIELE; STRACHWITZ, RUPERT GRAF (Hg.): Privatinitiative für Kultur. Protokolle [der Tagungen] der Kulturstiftung Haus Europa und der Stiftung Neue Kultur 1991/1992, Berlin 1992.

MUTZ, JOHN; MURRAY KATHERINE (Hg.): Fundraising, Sponsoring und Spenden für Dummies. Spender finden und binden; private Spender und Firmensponsoren gewinnen; Wege der Ansprache: Telefon, Mailings, Internet, Weinheim 2008.

N

NADAI, EVA (Hg.): Gemeinsinn und Eigennutz. Freiwilliges Engagement im Sozialbereich, Bern, Stuttgart, Wien 1999.

NÄF, ANDREAS (Hg.): Effektivität und Effizienz öffentlicher Einrichtungen. Am Beispiel stationärer Altersbetreuung und -pflege; Anleitung zur ganzheitlichen, wirkungs- und entwicklungsorientierten Evaluation, Bern 1998.

NÄHRLICH, STEFAN; ZIMMER, ANETTE (Hg.): Management in Nonprofit-Organisationen. Eine praxisorientierte Einführung, Bürgerschaftliches Engagement und Nonprofit-Sektor 2, Opladen 2000.

NALEPKA, WOLFGANG J. (Hg.): Grundlagen der Werbung. Anzeigen, Flugblätter, Prospekte, Direktwerbung, Plakate, Hörfunk-Spots, Wien 1998.

NASKRENT, JULIA (Hg.): Verhaltenswissenschaftliche Determination der Spenderbindung. Eine empirische Untersuchung und Implikationen für das Spenderbindungsmanagement, Frankfurt am Main 2010.

NEUHOFF, KLAUS: Die historischen Wurzeln des Fundraising in Deutschland. Oder: Zur Kultur des Gebens und Spendens, des Teilens und Stiftens in Deutschland, Bietigheim-Bissingen 1997.

NEUMANN, KARL-ALEXANDER: Die reine Unterhaltsstiftung: Unter Berücksichtigung der Rechtslage in der Schweiz, Liechtenstein, Österreich, England sowie den USA, Frankfurt/Main 2014.

NEUMANN, DAVID (Hg.): Erlebnismarketing - Eventmarketing. Grundlagen und Erfolgsfaktoren, Düsseldorf 2003.

NICHOLS, JUDITH (Hg.): Global Demographics, Fundraising for a new world, Chicago, 1995.

NICHOLS, JUDITH E. (Hg.): Growing from good to great. Positioning your fund-raising efforts for big gains, Chicago 1995.

NICHOLS, JUDITH E. (Hg.): Lessons from Abroad. Fresh ideas from Fundraising Experts in the United Kingdom, Chicago 1997.

NICHOLS, JUDITH E. (Hg.): Pinpointing affluence. Increasing your share of major donor dollars, Chicago Ill. 1994.

NICHOLS, JUDITH E. (Hg.): Targeted Fund Raising - Defining and Refining your development Strategy, Chicago 1991.

NICKEL, OLIVER (Hg.): Eventmarketing. Grundlagen und Erfolgsbeispiele, München 1998.

NICKEL, VOLKER (Hg.): Mehrwert Werbung. Ökonomische und soziale Effekte von Marktkommunikation; Vielfalt, Wettbewerb, Arbeitsplätze, Bonn 1999.

NORTON, MICHAEL (Hg.): The Worldwide Fundraiser’s Handbook. A Resource Mobilisation Guide for NGOs and Communitiy Organisations, London 2009.

NOTHEIS, DIRK (Hg.): Ansatzpunkte und Strategien zur Akquisition von Unternehmensspenden. Eine explorative Studie zum Spendenmarketing spendenakquirierender Organisationen, Stuttgart 1995.

O

OPASCHOWSKI, HORST W. (Hg.): Deutschland 2020. Wie wir morgen leben - Prognosen der Wissenschaft, Wiesbaden 2004.

OPOCZYNSKI, MICHAEL; LESKE, JÜRGEN E. (Hg.): Erben und Vererben. [mit dem neuen Erbschaftsteuerrecht] Frankfurt/Main 2009.

OSSOLA-HARING, CLAUDIA (Hg.): Das Große Handbuch Kennzahlen zur Unternehmensführung, Münnchen 22003.

OTTO, LIESELOTTE: Handbuch der Stiftungspraxis, Köln 2014.

P

PAPPENHEIM, JÖRG RABE VON (Hg.): Das Prinzip Verantwortung. Die 9 Bausteine nachhaltiger Unternehmensführung, Wiesbaden 2009.

PATOLLA, BEATE (Hg.): Fundraising im Internet. Potentiale; Inhalte; Spenderwünsche, Augsburg 2005.

PEPELS, WERNER (Hg.): Grundlagen der Werbung, Wien 2004.

PEPELS, WERNER (Hg.): Lexikon der Marktforschung. Über 1000 Begriffe zur Informationsgewinnung im Marketing, München 1997.

PEPLOW, NORMAN (Hg.): Fundraising in der Soziokultur, Berlin 2003.

PETTEY, JANICE GOW (Hg.): Ethical Fundraising. A Guide for Nonprofit Boards and Fundraisers, New York 2008.

PFANNENDÖRFER, GERHARD (Hg.): Öffentlichkeitsarbeit für soziale Organisationen, Köln 1991.

PLEHWE, KERSTIN (Hg.): Das Pinocchio-Paradox. Warum Glaubwürdigkeit zu wirtschaftlichem Erfolg führt, Hamburg 2008.

PLEHWE, KERSTIN (Hg.): Die Dialogrevolution. Aufbruch in ein neues Zeitalter der Kommunikation, Berlin 2010.

PLEHWE, KERSTIN (Hg.): Die Kampagnenmacher. Die neuen Instrumente und Strategien erfolgreicher Stakeholder-Dialoge, Berlin 2007.

PLEHWE, KERSTIN (Hg.): Endstation Misstrauen? Einsichten und Aussichten für Politik und Gesellschaft, Berlin 2006.

PLEHWE, KERSTIN (Hg.): Mit Dialogmarketing zum Wahlerfolg. Fachbeiträge namhafter Experten - Checklisten - internationale Fallbeispiele, Berlin 2005.

PLEHWE, KERSTIN; BOHNE, MAIK (Hg.): Von der Botschaft zur Bewegung. Die 10 Erfolgsstrategien des Barack Obama, Hamburg 2009.

PLENER, MICHAEL (Hg.): Praktisches ABC "Werberecht", Freiburg (Breisgau) 2000.

POERSCH, MICHAEL (Hg.): Social Marketing in der Jugend- & Sozialarbeit: Theorie und Praxis, Methodik und Anwendung; Beispiele, Tips & Literatur, Paderborn 1996.

POL, EUSEBIA DE (Hg.): Sponsoring-Guide. Wer sponsert was?, Stuttgart 2004.

PORTISCH, WOLFGANG: Finanzierung im Unternehmenslebenszyklus, Oldenburg 2016. 

POSCH, ULRIKE: Deutsche Stiftungen und ihre Kommunikation. Soziale Investitionen, Wiesbaden 2015.

POSTMAN, NEIL (Hg.): Keine Götter mehr. Das Ende der Erziehung, Frankfurt/Main, Wien 1996.

PRAXIS-HANDBUCH STIFTUNGEN: Chancen, Risiken, Verpflichtungen aus rechtlicher, steuerlicher und bilanzieller Sicht. Praxisbeispiele Stiftungsgestaltungen, Regensburg/Berlin 2001.

PRILLER, ECKHARD; SOMMERFELD, JANA (Hg.): Spenden in Deutschland. Analysen - Konzepte - Perspektiven, Berlin 2010.

PRILLER, ECKHARD; STRACHWITZ, RUPERT GRAF: Gutes tun. Neue Erkenntnisse zum Thema Spenden, in: WZB-Mitteilungen 126, (2009) 41-43.

PRILLER, ECKHARD; ZIMMER, ANNETTE (Hg.): Der dritte Sektor international. Mehr Markt - weniger Staat?, Berlin 2001.

PRILLER, ECKHARD; ZIMMER, ANNETTE (Hg.): Der Dritte Sektor: Wachstum und Wandel. Aktuelle deutsche Trends, Gütersloh 2001.

PRILLER, ECKHARD; ZIMMER, ANNETTE (Hg.): Gemeinnützige Organisationen im gesellschaftlichen Wandel. Ergebnisse der Dritte-Sektor-Forschung (Bürgergesellschaft und Demokratie), Wiesbaden 2004.

PROCHAZKA, KLAUS (Hg.): Direkt zum Käufer. Wie man Millionen per Post umsetzt - Fallbeispiele vom Werbebrief bis zum Katalog, Freiburg 1990.

PREVAS AG (Hg.): Wegweiser für Stiftungsräte. Eine Überlebenshilfe im Alltag der beruflichen Vorsorge, Bern 2015.

PUES, LOTHAR (Hg.): Gemeinnützige Stiftungen im Zivil- und Steuerrecht, München 2008.

PUES, LOTHAR (Hg.): Praxishandbuch Stiftungen. Stiften auch mit kleinem Vermögen, Stuttgart 2004.

PUHL, RIA: Art. Fundraising. In: DEUTSCHER VEREIN DER ÖFFENTLICHEN UND PRIVATEN FÜRSORGE (Hg.): Fachlexikon der Sozialen Arbeit, Gelsenkirchen 52002.

PÜMPIN, CUNO (Hg.): Strategische Erfolgspositionen. Methodik der dynamischen strategischen Unternehmensführung, Bern, Stuttgart, Wien 1992.

PURTSCHERT, ROBERT (Hg.): Marketing für Verbände und weitere Nonprofit-Organisationen, Bern 2001.

PURTSCHERT, ROBERT u.a. (Hg.): Das NPO-Glossar, Bern 2005.

PURTSCHERT, ROBERT u.a. (Hg.): Legate-Marketing. Theorie und Praxis im Fundraising aus rechtlicher und ökonomischer Sicht, Bern 2006.

Q

QUANTE, MICHAEL (Hg.): Einführung in die allgemeine Ethik, Darmstadt 2008.

QUIRING, ANDREAS (Hg.): Die rechtliche Absicherung der Unternehmensberatung. Praxisorientierte Darstellung der typischen Risiken und der zweckmäßigen Strategien zur Risikovermeidung mit Checklisten und Musterverträgen, Kissing 1996.

R

RAAB, GERHARD; WERNER, NICOLE (Hg.): Customer Relationship Management. Aufbau dauerhafter und profitabler Kundenbeziehungen ; mit Tabellen, Frankfurt/Main 2005.

RABE, BERND (Hg.): Solidarität im Alltagsleben. Geschichte der Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Hannover e.V, Hannover 1990.

RADLOFF, JACOB u.a. (Hg.): Fundraising. Das Finanzierungshandbuch für Umweltinitiativen und Agenda 21-Projekte, München 2001.

RAPHAEL, MURRAY (Hg.): Werbung nach Maß, Bonn 1994.

RAPP, REINHOLD (Hg.): Customer Relationship Management. Das neue Konzept zur Revolutionierung der Kundenbeziehungen, Frankfurt/Main 2001.

RAUPP, JULIANA u.a. (Hg.): Handbuch CSR. Kommunikationswissenschaftliche Grundlagen, disziplinäre Zugänge und methodische Herausforderungen, Wiesbaden 2011.

RAUTER, ANTON E. (Hg.): Genossenschaftliches Management. Unternehmenspolitik im Spannungsfeld zwischen Ökonomie und Ökologie, Wien 1993.

REICHENBACH, THILO: Online-Fundraising. Instrumente, Erfolgsfaktoren und Trends, München 2016.

REINBACHER, PAUL (Hg.): Gewissensmanagement in Organisationen. Möglichkeiten im Umgang mit Corporate Social Responsibility, Wiesbaden 2009.

REISS, HANS-CHRISTOPH (Hg.): Controlling und soziale Arbeit. Ein Beispiel aus der freien Wohlfahrtspflege, Neuwied 1993.

REUBER, HANS GEORG: Die Besteuerung der Vereine, Stuttgart, Loseblattsammlung.

REUTER, SUSANNE (Hg.): Erbschaftsfundraising. Mit Herzblut und Fingerspitzengefühl, Düsseldorf 2007.

REUTER, SUSANNE; SCHLÜPEN, NORBERT: Sterben und Vererben. Erbschafts- und Stifungsfundraising als neues Aufgabenfeld in der Gemeinde, in: Handbuch Gemeinde & Presbyterium. Kirche und Finanzen, Düsseldorf 2005, 96-100.

RICOEUR, PAUL (Hg.): Wege der Anerkennung. Erkennen, Wiedererkennen, Anerkanntsein, Frankfurt am Main 2006.

RIDDERSTRALE, JONAS; NORDSTRÖM, KJELL A. (Hg.): Funky Business. Wie kluge Köpfe das Kapital zum Tanzen bringen, München 2000.

RIEKEN, MARION (Hg.): Direct mail als Fund-raising-Instrument in der Politik: Wirkungs- und Transferanalyse nordamerikanischer Erfahrungen für die Anwendung durch deutsche Parteien, Oldenburg 2002.

RIPKEN, ALEXANDRA (Hg.): Das persönliche Gespräch. Wie regionales Fundraising die Weichen für unsere Zukunft stellt, Gotha 2011.

RIPKEN ALEXANDRA UND THEOBALD, PETRA: Der regionale Fundraiser: Eine Systematik zum strategischen Netzwerken in der Region, Georgenthal 2013.

RISCH, MANDY; KERST, ANDREAS: Eventrecht kompakt. Ein Lehr- und Praxisbuch mit Beispielen aus dem Konzert- und Kulturbetrieb, Berlin 2007.

RITZ,STACEY: Fun(d)raising. 150 Money Making Ideas, North Charleston 2015. 

ROBINSON, PAIGE: 250+ Fundraising Ideas for Your Charity, Society, School and PTA, Chorley 2011.

ROSEGGER, HANS u.a. (Hg.): Database Fundraising. Wie Sie Ihr Fundraising zum Erfolg führen, Ettlingen 2000.

ROSENBERGER, MICHAEL u.a. (Hg.): Geschenkt – umsonst gegeben? Gabe und Tausch in Ethik, Gesellschaft und Religion, Frankfurt am Main 2006.

ROSS, BERNARD; SEGAL, CLARE (Hg.): Breakthrough thinking for nonprofit organizations. Creative strategies for extraordinary results, San Francisco 2002.

ROSS, BERNARD; SEGAL, CLARE (Hg.): The influential fundraiser. Using the psychology of persuasion to achieve outstanding results, San Francisco, CA 2009.

ROSSNAGEL, ALEXANDER (Hg.): Handbuch Datenschutzrecht, München 2003.

ROSSO, HENRY; TEMPEL, EUGENE (Hg.): Hank Rosso's Achieving excellence in fund raising, San Francisco 2003.

ROST, FRIEDRICH (Hg.): Theorien des Schenkens. Zur kultur- und humanwissenschaftlichen Bearbeitung eines anthropologischen Phänomens, Essen 1994.

ROTH, KARIN (Hg.): Ökologische Reform der Wirtschaft. Programmatik und Konzepte, Köln 1992.

RÖTHLINGSHÖFER, BERND: Werbung mit kleinem Budget. Der Ratgeber für Existenzgründer und Unternehmen, München 32014.

RUCKH, MARIO F. u.a. (Hg.): Sozialmarketing als Stakeholder-Management. Grundlagen und Perspektiven für ein beziehungsorientiertes Management von Nonprofit-Organisationen, Bern 2006.

RÜEDE, CARL A. (Hg.): Die besten Schlagzeilen aus Presse und Werbung. Zugkräftige Headline-Ideen nach Stichwörtern geordnet; aus deutschsprachigen, englischen und französischen Medien, Thun 1992.

RUISINGER, DOMINIK (Hg.): Online Relations. Leitfaden für moderne PR im Netz, Stuttgart 2007.

RUPP, STEFAN; KREMERS, OLIVER (Hg.): Call Center Praxis. So bringen Sie Ihren Vertrieb voran, Neuwied 2000.

S

SACKMANN, SONJA (Hg.): Mensch und Ökonomie. Wie sich Unternehmen das Innovationspotenzial dieses Wertespagats erschließen, Wiesbaden 2008.

SALAMON, LESTER M; ANHEIER, HELMUT K. (Hg.): The emerging sector. An overview, Baltimore, Md. 1994.

SALMON, LESTER M.; u.a. (Hg.): Global Civil Society. Dimensions of the Nonprofit Sector, Baltimore 1999.

SANDBERG, BERIT; MECKING, CHRISTOPH (Hg.): Arbeitsplatz Stiftung. Karrierewege im Stiftungsmanagement, Essen 2014.

SANDERS, GEERT (Hg.): Fundraising. Die beziehungsorientierte Methode, Assen 2007.

SARGEANT, ADRIAN; JAY, ELAINE: Fundraising management. Analysis, planning and practice, Oxford 2014.

SARGEANT, ADRIAN; SHANG, JEN (Hg.): Fundraising. Principles and practice, San Francisco 2010. 

SCHATZ, ROLAND; APPEL, HANS G. (Hg.): Unternehmen Stiftung. Eine Anleitung für die denkende Hand, Bonn 1992.

SCHAUER, REINBERT u.a. (Hg.): Der Nonprofit-Sektor im Aufwind. Zur wachsenden Bedeutung von Nonprofit-Organisationen auf nationaler und internationaler Ebene; 2. Colloquium der NPO-Forscher im deutschsprachigen Raum; Dokumentation, Linz 1997.

SCHAUER, REINBERT u.a. (Hg.): Nonprofit-Organisationen (NPO) - dritte Kraft zwischen Markt und Staat? Ergebnisse einer Bestandsaufnahme über den Stand der NPO-Forschung im deutschsprachigen Raum; Dokumentation, Linz 1995.

SCHAUER, REINBERT; ANDEßNER, RENÉ CLEMENS (Hg.): Rechnungswesen für Nonprofit-Organisationen. Ergebnisorientiertes Informations- und Steuerungsinstrument für das Management in Verbänden und anderen Nonprofit-Organisationen, Bern 2000.

SCHAUER, RAINBERT U.A.: Rechnungswesen und Controlling für Nonprofit-Organisationen. Ergebnisorientierte Informations- und Steuerungsinstrumente für das NPO-Management, Bern 42015.  

SCHAUHOFF, STEPHAN; BENICKE, CHRISTOPH (Hg.): Handbuch der Gemeinnützigkeit. Verein - Stiftung - GmbH; Recht, Steuern, Personal, München 2005.

SCHEERBARTH, WALTER; PIEFENBRINK, JOCHEN: Gemeinnützige Stiftungen. Zivilrecht und Steuerrecht, München 2014.

SCHERER, ANDREAS GEORG; ALT, JENS MICHAEL (Hg.): Balanced Scorecard in Verwaltung und Non-Profit-Organisationen, Stuttgart 2002.

SCHICK, STEFAN (Hg.): Praxis-Handbuch Stiftungen. Chancen, Risiken, Verpflichtungen aus rechtlicher, steuerlicher und bilanzieller Sicht; Praxisbeispiele Stiftungsgestaltungen; [mit der neuen Besteuerung von Stiftungen] Regensburg 2001.

SCHIEMANN, LISA: Fundraising als Managementaufgabe. Zwischen Marketing und Öffentlichkeitsarbeit am Beispiel der humanitären Hilfsorganisation Islamic Relief Deutschland, Saarbrücken 2013.

SCHIEMENZ, ANDREAS: Das persönliche Gespräch: Fundraising durch Überzeugung. Großspender und Unternehmer erfolgreich ansprechen, Wiesbaden 32015. 

SCHIRK, KIRSTEN; SCHNEIDEREIT, ROLF (Hg.): Was Menschen (zum Spenden) bewegt. Tiefenpsychologische Forschung für Sozialmarketing und Fundraising, Fachschriften der Bundesarbeitsgemeinschaft, Sozialmarketing 3, Krefeld 1995.

SCHLEUNING, CHRISTIAN (Hg.): Dialogmarketing. Theoretische Fundierung, Leistungsmerkmale und Gestaltungsansätze, Ettlingen 1997.

SCHLÜTER, ANDREAS (Hg.): Foundations in Europe, London 2001.

SCHLÜTER, ANDREAS (Hg.): Handbuch Bürgerstiftungen. Ziele, Gründung, Aufbau, Projekte, Gütersloh 2000.

SCHLÜTER, ANDREAS u.a. (Hg.): Bildung? Bildung! 26 Thesen zur Bildung als Herausforderung im 21. Jahrhundert, Berlin 2009.

SCHMIDT, EVA R; BERG, HANS G. (Hg.): Beraten mit Kontakt. Handbuch für Gemeinde- und Organisationsberatung, Offenbach am Main 2004.

SCHMIED, GERHARD (Hg.): Schenken. Über eine Form sozialen Handelns, Opladen 1996.

SCHMOTZ, THORSTEN (Hg.): Förder-Lotse Fördermittelführer 2013 für gemeinnützige Projekte und Organisationen, Neuendettelsau 2012.

SCHMOTZ, TORSTEN: Förderlotse Fördermittelführer 2015/16 für gemeinützige Projekte und Organisationen. 350 Finanzierungsmöglichkeiten für die Bereiche Bildung, Soziales, Umwelt, Kultur, bürgerschaftliches Engagement, Entwicklungspartnerschaften und internationale Zusammenarbeit, Laatzen 2015.

SCHNECK, OTTMAR (Hg.): Management-Techniken. Techniken zur Planung, Strategiebildung und Organisation, Frankfurt/Main 1995.

SCHNEEWEIß, ANTJE (Hg.): Mein Geld soll Leben fördern. Hintergrund und Praxis ethischer Geldanlagen, Neukirchen-Vluyn 1998.

SCHNEIDER, JÜRG u.a. (Hg.): Strategische Führung von Nonprofit-Organisationen, Bern 2007.

SCHNEIDER, URSULA (Hg.): Betriebswirtschaftslehre und gesellschaftliche Verantwortung. Mit Corporate Social Responsibility zu mehr Engagement, Wiesbaden 2004.

SCHNEIDER, WOLF (Hg.): Deutsch fürs Leben. Was die Schule zu lehren vergaß, Reinbek bei Hamburg 2008.

SCHNEIDER, WOLF; MURSCHETZ, LUIS (Hg.): Deutsch für Profis. Wege zu gutem Stil, München 2001.

SCHNEPPER, ARNDT (Hg.): Mission und Geld. Glaubensprinzip und Spendengewinnung der deutschen Glaubensmissionen, Wuppertal 2007.

SCHNEPPER, ARNDT; JUNGE, ANDREAS A. (Hg.): Geld für Gott. Das Fundraising-Buch für Kirche und Gemeinden, Witten 2008.

SCHÖFFMANN, DIETER (Hg.): Wenn alle gewinnen. Bürgerschaftliches Engagement von Unternehmen, Hamburg 2003.

SCHÖFFMANN, DIETER: Fundraising als Managementaufgabe für nichtgewerbliche Organisationen. In: EFFINGER, HERBERT; LUTHE, DETLEF (Hg.): Sozialmärkte und Management. Herausforderungen bei der Produktion sozialer Dienstleistungen im intermediären Bereich, Forschungsreihe des Forschungsschwerpunkts „Arbeit und Bildung“ 26, Bremen 1993, 193-201.

SCHÖFFMANN, DIETER: Fundraising. Vermögensbildung für eine gute Sache, Fachschriften der Bundesarbeitsgemeinschaft, Sozialmarketing 7, Krefeld 1995.

SCHOLL, ALEXANDER: Crowdfunding - neue Möglichkeiten des Spendenmarketing, Norderstedt 2013.

SCHÖNERT, WALTER (Hg.): Werbung, die ankommt. 199 Beispiele, Erfolgsregeln, praktische Folgerungen, Landsberg/Lech 1992.

SCHÖNFELD, DERK H. (Hg.): Fundraising bei Unternehmen: Zusammenarbeit von Hochschule und Wirtschaft. Analysen – Beispiele – Empfehlungen, Bonn 2009. 

SCHORLEMMER, HELMUT: Sponsoring & Fundraising, Kronach 2014.

SCHRANZ, MARIO (Hg.): Wirtschaft zwischen Profit und Moral. Die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen im Rahmen der öffentlichen Kommunikation, Wiesbaden 2007.

SCHREIBER, RAINER (Hg.): Innovations-Management für soziale Organisationen. Neue Strukturen entwickeln, Synergien nutzen, effiziente Organisationen aufbauen, Regensburg 2001.

SCHRÖER, HUBERTUS u.a. (Hg.): Qualitätsmanagement in der Praxis, Freiburg im Breisgau 2000.

SCHULZ THUN, FRIEDEMANN VON (Hg.): Störungen und Klärungen. Allgemeine Psychologie der Kommunikation, Reinbek bei Hamburg 2009.

SCHULZ, BEATE (Hg.): Strategische Planung von Public Relations. Das Konzept und ein Fallbeispiel, Frankfurt/Main 1992.

SCHULZ, LOTHAR: Ethik im Spendenwesen – brauchen wir einen neuen Verhaltenskodex?, in: BSM Newsletter 3/1998, 10-12.

SCHULZ, OTMAR (Hg.): Engagement ohne Eigennutz. Robert Geisendörfer - ein Leben für die Publizistik, Frankfurt/Main 2000.

SCHUNK, MANUELA; SEMINAR ÖKOPLAN 1993, HOFGEISMAR: Umwelt-PR. Beiträge zum ökologischen Verhalten kirchlicher Einrichtungen; Dokumentation des Seminares "Ökoplan" vom 21. bis 25. Juni 1993 in der Evangelischen Akademie Hofgeismar, Frankfurt/Main 1994.

SCHUSTER, CHRISTIAN H. (Hg.): Verbandskommunikation für Einsteiger. Ratgeber für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Lobbying, Mitgliederkommunikation und Fundraising, Berlin, München, Brüssel 2012.

SCHWARZ, ANDREJ: Kapitalbeschaffung von Unternehmen. Überblick der Finanzierungsformen mit besonderer Betrachtung der Eigenfinanzierung, München 2016.

SCHWARZ, PETER (Hg.): Management in Nonprofit Organisationen. Eine Führungs-, Organisations- und Planungslehre für Verbände, Sozialwerke, Vereine, Kirchen, Parteien, Bern, Stuttgart, Wien 1992.

SCHWARZ, PETER: Das Freiburger Management-Modell für Nonprofit-Organisationen, Bern 62009.

SCHWARZ, TORSTEN (Hg.): Leitfaden eMail-Marketing und Newsletter-Gestaltung. Erfolg im Online-Marketing, neue Kunden gewinnen und binden, Mailingkosten sparen, Waghäusel 2005.

SCHWARZ, TORSTEN (Hg.): Leitfaden Online Marketing. [das kompakte Wissen der Branche] Waghäusel 2008.

SCHWESIG, ANTJE: Fundraising. Spenderbindung mit Telefon und Brief, Saarbrücken 2011.

SEIBERT, HORST (Hg.): Kommunikation der Nächstenliebe. Chancen und Erschwernisse kirchlich-diakonischer Öffentlichkeitsarbeit, Darmstadt 1998.

SEIFART, WERNER u.a. (Hg.): Handbuch des Stiftungsrechts, München 1999.

SEITZ, BERNHARD; PICOT, ARNOLD (Hg.): Corporate Citizenship. Rechte und Pflichten der Unternehmung im Zeitalter der Globalität, Wiesbaden 2002.

SEUFERT, GERNOT (Hg.): Verbandscontrolling. Ansätze einer operativen Führungskoordination, Wiesbaden 1999.

SEYFARTH, SABINE: Der Schutz der unselbständigen Stiftung. Gefahrenlagen, Schutzmöglichkeiten, Schutzlücken, Baden-Baden 2009.

SIEGERT, MICHAEL (Hg.): Telefonmarketing im Spiegel des Rechts. Die Rechtsprechung in Deutschland und die Rechtslage in der EU, Ettlingen 1997.

SIKORA, JOACHIM; HOFFMANN, GÜNTER (Hg.): Vision einer Gemeinwohl-Ökonomie. Auf der Grundlage einer komplementären Zeit-Währung, Bad Honnef 2001.

SMITH, GEORGE (Hg.): Asking properly. The art of creative fundraising, London 2004.

SMITH III., SHEA: Nonprofit Strategic Planning, North Charleston 2015.

SPRENGEL, RAINER (Hg.): Philantropie und Zivilgesellschaft, Frankfurt am Main 2007.

SPRENGEL, RAINER; STRACHWITZ, RUPERT (Hg.): Private Spenden für Kultur. Bestandsaufnahme – Analyse – Perspektiven, Stuttgart 2008.

STAHL, BARBARA: Stakeholderorientierte Führung großer Stiftungen. Ein kausalanalytischer Erklärungsansatz der Stiftungsperformance, Wiesbaden 2015.

STAMM, WILLY (Hg.): Leitfaden durch Presse und Werbung. Presse- und Medienhandbuch. Nachweis u. Beschreibung period. Druckschriften sowie aller Werbemöglichkeiten in Deutschland u. d. wichtigsten im Ausland, Essen 1999.

STAUBACH, ANNETT (Hg.): Fundraising in der sozialen Arbeit. Grundlagen für Einsteiger, Berlin 2000.

STEFANILE, LAWRENCE: How to Write Cash Generating Grant Proposals, North Charleston 2015. 

STEGMAIER, JAMEY: A Crowdfunder's Strategy Guide. Build a Better Business by Building Community, San Francisco 2015. 

STEINER, OLIVER: Telefon-Fundraising. Effektive Spendengewinnung und Spenderbetreuung in der Praxis, Wiesbaden 2013.

STÖBER, KURZT: Handbuch zu Vereinsrecht, Köln 2004.

STÖDTER, HELGA; HAIBACH, MARITA; SPRENGEL, RAINER: Frauen im Deutschen Stiftungswesen, Arbeitsheft 6 des Maecenata Verlags, Berlin 2001.

STOHLER, WALTER: Unternehmensstiftungen in der Schweiz. Stiften und verdienen,  Bottmingen 22015.

STÖHLKER, KLAUS J. (Hg.): Wer richtig kommuniziert, wird reich. PR als Schlüssel zum Erfolg, Wien 2001.

STORCH, CAROLIN (Hg.): Online-Fundraising: Empirisch und theoretisch ermittelte Handlungsempfehlungen für Non-Profit-Organisationen, Saarbrücken 2011.

STRACHWITZ, RUPERT GRAF (Hg.): Der Zweite und der Dritte Sektor: was heißt Corporate Community Investment, München 1995.

STRACHWITZ, RUPERT GRAF (Hg.): Stiftungen. Nutzen, führen und errichten: ein Handbuch, Frankfurt/Main 1994.

STRACHWITZ, RUPERT GRAF (Hg.): Vorträge und Beiträge. 1988 - 1992, Berlin 1992.

STRACHWITZ, RUPERT GRAF; MERCKER, FLORIAN (Hg.): Stiftungen in Theorie, Recht und Praxis. Handbuch für ein modernes Stiftungswesen, Berlin 2005.

STRACHWITZ, RUPERT GRAF; THEN, VOLKER (Hg.): Kultureinrichtungen in Stiftungsform, Gütersloh 2004.

STRACHWITZ, RUPERT GRAF: Stiftungen nach der Stunde Null, in: GESCHICHTE UND GESELLSCHAFT (Hg.), 1/2007, S. 99-126.

STRAHLENDORF, PETER (Hg.): Jahrbuch Sponsoring 2014, Hamburg 2014.

STUMPF, CHRISTOPH u.a. : Stiftungsrecht, München 22014.

SUTTER, EMILIO u.a.: IKS-Leitfaden. Internes Kontrollsystem für Nonprofit-Organisationen, Bern 22014.

SWOBODA, BERNHARD (Hg.): Interaktive Medien am Point of Sale. Verhaltenswissenschaftliche Analyse der Wirkung multimedialer Systeme, Wiesbaden 1996.

T

TAGGERT, ARNOLD: Fundraising: Crash Course! Fundraising Ideas & Strategies To Raise Money For Non-Profits & Businesses, North Charleston 2015.

TEICHERT, WIEBKE: Fundraising in Nonprofit-Organisationen, Norderstedt 2004.

TEMPEL, EUGENE: Achieving Excellence in Fundraising, Hoboken 42016. (Erscheint im Februar)

TEMPEL, EUGENE U.A.: Achieving Excellence in Fundraising, Hoboken  42015. (Erscheint im November)

TETA, ANTONIO (Hg.): Gesellschaftsorientiertes Sozialmarketing. Ein Lösungskonzept für das Drogenproblem, Bern 1994.

TEUFEL, ERWIN (Hg.): Was hält die moderne Gesellschaft zusammen?, Frankfurt/Main 1996.

THEIS, FABIENNE (Hg.): CSR-Bildung. Corporate Social Responsibility als Bildungsaufgabe in Schule, Universität und Weiterbildung, Wiesbaden 2010.

THEIS, FABIENNE; KLEIN, SIMONE (Hg.): CSR-Bildung. Corporate Social Responsibility als Bildungsaufgabe in Schule, Universität und Weiterbildung, Wiesbaden 2010.

TIMMER, KARSTEN (Hg.): Stiften in Deutschland. Die Ergebnisse der StifterStudie, Gütersloh 2005.

TITMUSS, RICHARD M. (Hg.): The Gift Relationship. From Human Blood to Sozial Policy, London 1997.

TOEPLER, STEFAN (Hg.): Das gemeinnützige Stiftungswesen in der modernen demokratischen Gesellschaft. Ansätze zu einer ökonomischen Betrachtungsweise, München 1996.

TREBSCH, KARSTEN (Hg.): Organisationsentwicklung. Konzepte, Strategien, Fallstudien, Stuttgart 2000.

TREMEL, HOLGER (Hg.): Öffentlichkeitsarbeit als Leitungsaufgabe der Kirchen. Dokumentation der Tagung vom 28./29. August 1996 in Arnoldshain, Frankfurt/Main 1996.

TREMEL, HOLGER (Hg.): Öffentlichkeitsarbeit der Kirche, Frankfurt/Main 1995.

TRILSCH, CONSTANZE (Hg.): Erben und Vererben, Freiburg im Breisgau 2009.

TULLMAN, HOWARD: Fundraising in the Digital Age: You Get What You Work For, Not What You Wish For, Chicago 2015.

U

UEKERMANN, JAN (Hg.): Fundraising-Grundlagen. Wie Sie Freunde und Spenden für Ihre Gute Sache gewinnen, Dresden 2010.

UNGLAUBE, KEVIN u.a.: Stiftungsrecht in Deutschland, Jena 2014.

UNGLAUBE, KEVIN u.a.: Stiftungsrecht in Deutschland, Jena 2016.

UNTERWEGER, JOSEF (Hg.): Der Fundraising-Vertrag, Wien 2005.

URSELMANN, MICHAEL (Hg.): Erfolgsfaktoren im Fundraising von Nonprofit-Organisationen, Wiesbaden 2006.

URSELMANN, MICHAEL (Hg.): Fundraising – Efolgreiche Strategien führender Non-Profit-Organisationen, Berlin u.a. 2002.

URSELMANN, MICHAEL (Hg.): Fundraising. Professionelle Mittelbeschaffung für Nonprofit-Organisationen, Bern 2007.

URSELMANN, MICHAEL; GATTENLÖHNER, JÖRG K.: Früher als erwartet: Das Zeitalter des eFundraisings hat begonnen!, in: Stiftung & Sponsoring 6/2002, 18-22.

URSELMANN, MICHAEL: Fundraising. Professionelle Mittelbeschaffung für steuerbegünstigte Organisationen, Bern 2014.

V

VELLGUTH, KLAUS (Hg.): Fundraising als gemeinschaftsorientierter Marketingansatz. Eine Analyse am Beispiel des Internationalen Katholischen Missionswerkes missio, Münster 2008.

VELLGUTH, KLAUS (Hg.): Kirche und Fundraising. Neue Wege einer zukunftsfähigen Kirchenfinanzierung, Freiburg im Breisgau 2007.

VELSEN-ZERWECK, BURKHARD VON (Hg.): Dynamisches Verbandsmanagement. Phasen- und krisengerechte Führung von Verbänden, Wiesbaden 1998.

VERBAND EVANGELISCHER EINRICHTUNGEN FÜR MENSCHEN MIT GEISTIGER UND SEELISCHER BEHINDERUNG: "Social-Sponsoring". Zauberwort der 90 Jahre?; Impulse und Beiträge zum Gespräch in diakonischen Einrichtungen, Reutlingen 1993.

VESCOVI, GERHARD (Hg.): Seltsam ist das schon. Weihnachtsgeschichten zum Nachdenken, Stuttgart 1997.

VÖGELE, SIEGFRIED (Hg.): 99 Erfolgsregeln für Direktmarketing. Der Praxisratgeber für alle Branchen, München 2003.

VÖGELE, SIEGFRIED (Hg.): Dialogmethode. Das Verkaufsgespräch per Brief und Antwortkarte, Frankfurt/Main 2004.

VÖGELE, WOLFGANG: "Beziehungen zahlen sich aus". Fundraising für Kirchen; gemeinsame Tagung von "Stiften ist menschlich" - eine Initiative der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannovers und der Hanns-Lilje-Stiftung in der Evangelischen Akademie Loccum vom 28. bis 29. Januar 2003, Rehburg-Loccum 2003.

VÖGELE, WOLFGANG: Kirchliche Stiftungen sind im Kommen! Dokumentation einer Tagung der Evangelischen Akademie Loccum und der Hanns-Lilje-Stiftung vom 30. bis 31. Januar 2002, Rehburg-Loccum 2002.

VÖGELE, WOLFGANG: Regionale kirchliche Stiftungen in der Ev.-Luth. Landeskirche Hannovers. Dokumentation eines Workshops der Evangelischen Akademie Loccum und der Hanns-Lilje-Stiftung am 7. und 8. Februar 2001, Rehburg-Loccum 2001.

VOLL, OTTO U.A.: Bayerisches Stiftungsgesetz: Kommentar, Stuttgart 2016.

VOLZ, FRITZ RÜDIGER u.a. (Hg.): Zweifelhafte Beziehungen. Zum Verhältnis von sozialer Arbeit, Ehrenamt und Zivilgesellschaft, Bochum 2003.

VOLZ, FRITZ RÜDIGER: Altruismus, in: Otto, Hans-Uwe;Thiersch, Hans (Hg.): Handbuch der Sozialarbeit/Sozialpädagogik, München 2005.

VOß, ANDREAS (Hg.): Betteln und Spenden. Eine soziologische Studie über Rituale freiwilliger Armenunterstützung, ihre historischen und aktuellen Formen sowie ihre sozialen Leistungen, Berlin 1993.

VOSS, RÖDIGER (Hg.): Schulsponsoring und Fundraising an Schulen, Berlin 2005.

W

WAGNER-HASEL, BEATE (Hg.): Der Stoff der Gaben. Kultur und Politik des Schenkens und Tauschens im archaischen Griechenland, Frankfurt/Main, New York 2000.

WALDENFELS, B.: Das Un-ding der Gabe, in: GONDEK, H.-D.; WALDENFELS, B. (Hg.): Einsätze des Denkens. Zur Philosophie von Jaques Derrida, Frankfurt am Main 1997, 385-409.

WALDHART, BENJAMIN J.: Fundraising im Hochschulbereich. Eine Fallstudie über eine CRM-Lösung für Hochschulen, Hamburg 2009.

WALDHOFF, CARINA (Hg.): Corporate Citizenship. Soziales Engagement von Unternehmen, Düsseldorf 2003.

WALDNER, WOLFRAM: Der eingetragene Verein. Eine gemeinverständliche Erläuterung des Vereinsrechts unter besonderer Berücksichtigung der neusten Rechtssprechung, 18. neu bearbeitete Auflage, München 2006.

WALLISER, BJÖRN: Sponsoring. Bedeutung, Wirkung und Kontrollmöglichkeiten, Wiesbaden 2013.

WALZ, RAINER (Hg.): Rechnungslegung und Transparenz im Dritten Sektor, Köln 2004.

WANNEWITZ, BIRGIT (Hg.): Geisteswissenschaftler in der Wirtschaft. Ein integratives Modell zur Verbesserung der Berufseintrittschancen, Wiesbaden 1999.

WARWICK, MA (Hg.):L: Testing, testing, 1, 2, 3. Raise more money with direct mail tests, Chichester 2003.

WARWICK, MAL (Hg.): How to write successful fundraising letters. Sample letters, style tips, useful hints, real-world examples, San Francisco 2001.

WARWICK, MAL (Hg.): Revolution in the mailbox. Your guide to successful direct mail fundraising, San Francisco 2004.

WARWICK, MAL (Hg.): The Five Strategies for Fundraising Success, San Francisco 2000.

WARWICK, MAL (Hg.): The mercifully brief, real-world guide to fundraising, Medfield, Mass 2005.

WARWICK, MAL (Hg.): You do not always get what you are asking for. Using direct mail tests to raise more money for your organization, San Francisco 1994.

WATENPHUL, JENS (Hg.): Fundraising in einer säkularisierten und ritualisierten Welt. Konfrontative und korrektive Kommunikationsstrategien in einer Kombination aus Videoclips und direktem Dialog am Beispiel eines dreijährigen Pilotprojektes von Greenpeace Deutschland, Duisburg 2006.

WATENPHUL, JENS (Hg.): Fundraising: 46 Experten erläutern Kampagnen, Events, Sponsoring u.v.m. Mit exakten Anleitungen + Medienworkshops; [Beiträge der Fundraising-Akademie, Greenpeace, der Kirchen, Kultureinrichtungen, Stiftungen und anderer] Pfäffikon (CH), Ostfildern (D) 2005.

WATERS, JOE; MCCARTHY, PAUL: Fundraising with businesses. 40 new (and improved!) strategies for nonprofits, Hoboken 2013.

WEGER, HANS-DIETER (Hg.): Die Stiftung in der Fundraising-Konzeption. Grundinformationen – Ziele und Formen stifterischen Engagements – Aufbau und Pflege langfristiger Beziehungen, Krefeld 1995. 

WEGER, HANS-DIETER (Hg.): Gemeinschaftsstiftung und Fundraising, Köln 1999.

WEIAND, NEIL GEORGE (Hg.): Der Sponsoringvertrag, München 1995.

WEILER, TORSTEN (Hg.): Praxis Fundraising. Mitteleinwerbung für Gemeinden und kirchliche Einrichtungen; Modelle - Strategien - Tips, Bonn 1998.

WEINSTEIN, STANLEY: Capital Campaigns from the Ground Up: How Nonprofits Can Have the Buildings of Their Dreams, New York 2003.

WEISSER, LOTHAR: Sportevent-Management. Erfolgreiche Konzepte im Kampf um Sportler und Sponsoren, Berlin 2013.

WEISSSCHNUR, SEBASTIAN: Fundraising gegen Hungerkrisen. Aufgaben und Wirksamkeit von Non-Profit-Organisationen, Wiesbaden 2013.

WEITZ, BARBARA; DEUTSCHE STIFTUNGSAGENTUR GMBH; PUES GMBH STEUERBERATUNGSGESELLSCHAFT RECHTSHANDBUCH FÜR STIFTUNGEN (Hg.): Das aktuelle Recht in der Praxis für alle Stiftungsformen. Praxisnachschlagewerk für alle Stiftungsarten, Hamburg 2004.

WERKSTATT ÖKONOMIE: Reichtum und Armut als Herausforderung für kirchliches Handeln. Ein deutscher Beitrag im Umfeld des APRODEV-Projektes "Christianity, Poverty and Wealth in the 21st Century", Heidelberg 2002.

WESTEBBE, ACHIM u.a. (Hg.): Hochschul-Sponsoring. Ein Leitfaden für die Sponsoringpraxis an Hochschulen, Stuttgart 1997.

WESTPHAL, NADINE (Hg.): Ethik als Wettbewerbsfaktor. Wirtschaftsethische Potenziale im Unternehmen, Berlin 2009.

WIENCKE, WOLFGANG; KOKE, DOROTHEE (Hg.): Call Center Praxis. Den telefonischen Kundenservice erfolgreich organisieren, Stuttgart 1999.

WIENDIECK, GERD (Hg.): Psychologie des Spendenverhaltens, Frankfurt/Main 2000.

WIGAND, KLAUS: Generationen- und Stiftungsmanagement für Kreditinstitute und Finanzdienstleister. Praxishandbuch für Kundenberater und Entscheider, Köln 2012.

WIGAND, KLAUS u.a.: Stiftungen in der Praxis, Wiesbaden 2014.

WILL, ANDREAS: Sponsoren finden: Praxiswissen für die erfolgreiche Sponsorensuche, Göttingen 2015. 

WISSENSCHAFTSLADEN BONN (Hg.): Projektförderung durch Stiftungen – Umweltschutz und locale Agenda 21, Bonn 2001.

WITT, DIETER (Hg.): Strategisches Fundraising (NPO-Management), München 2012.

WOGGAN, LARS (Hg.): Private Finanzierungsquellen von Non-Profit-Organisationen, Saarbrücken 2012.

WORTH, MICHAEL J. (Hg.): New strategies for educational fund raising, Westport, CT 2002.

WORTH, MICHAEL J.: Fundraising. Principles and Practice, Thousand Oaks 2015. 

WRIGHT, JEREMY; ALLGEIER, HERBERT (Hg.): Blog Marketing als neuer Weg zum Kunden. Mit Weblogs die Kunden erreichen, die Marke stärken und den Absatz fördern, Heidelberg 2006.

WUNDEN, WOLFGANG (Hg.): Wahrheit als Medienqualität, Frankfurt/Main 1996.

WYMAN, KEN (Hg.): Everything you need to know to get started in Direct Mail Fundraising, Toronto 1995.

WYSER, RAFAEL: Evaluation von Förderprojekten: Governance-Analyse einer spezifischen Evaluationssituation unter Anwendung der Prinzipal-Agenten- und der Vertrauenstheorie, Norderstedt 2016.

XYZ

YOUNG, JOYCE; WYMAN, KEN (Hg.): Fundraising for Non-Profit Groups. How to get money from corporations, foundations and government, Toronto 1996.

ZAHNER, WERNER (Hg.): Directmail. Sein Einsatz im Marketing - die Ganzheitsmethode, Bern 1991.

ZANDER, ERNST u.a. (Hg.): Führungsentwicklung. Organisation Development in der Praxis, Heidelberg 1981.

ZEBHAUSER, HELMUTH (Hg.): Messen und Ausstellungen. Medien der Kommunikation, München 1986.

ZIMMER, ANNETTE (Hg.): Das Museum als Nonprofit-Organisation. Management und Marketing, Frankfurt/Main 1996.

ZIMMER, ANNETTE; LICH, OLIVER (Hg.): Future of civil society. Making Central European nonprofit organizations work, Wiesbaden 2004.

ZIMMER, ANNETTE; NÄHRLICH, STEFAN (Hg.): Engagierte Bürgerschaft. Traditionen und Perspektiven, Opladen 2000.

ZIMMER, ANNETTE; PRILLER, ECKHARD (Hg.): Der Dritte Sektor international. Mehr Markt – weniger Staat?, Berlin 2001.

ZIMMER, ANNETTE; PRILLER, ECKHARD (Hg.): Gemeinnützige Organisationen im gesellschaftlichen Wandel. Ergebnisse der Dritte-Sektor-Forschung, Wiesbaden 2007.

ZIPPEL, HENNING: Social Campaigning with Social Media: PR und Fundraising Tool für NGOs und NPOs, München 2013.

ZSCHIESCHE, MICHAEL (Hg.): Ohne Moos was los? Fundraising und Organisationsentwicklung am Beispiel kleiner Umwelt-NGOs, Berlin 2007.