Online-Seminare

Unsere themenspezifischen Online-Seminare bieten optimale Weiterbildungsmöglichkeiten für alle, die ihr Wissen zum Thema Fundraising kurz und knackig vertiefen möchten. 

  • Online-Seminare
    Online-Seminare

    Die aktuellen Umstände stellen uns alle vor eine neue Herausforderung. Wie schön, dass wir mit Ihnen über unsere beliebten Online-Seminare weiterhin in Kontakt bleiben können. 

    Wir haben für Sie wieder ein spannendes Programm zusammengestellt. Seien Sie dabei und nutzen Sie die Möglichkeit, deutschlandweit von Fundraising-Experten zu lernen und sich vom Büro oder Zuhause aus weiterzubilden. Wir laden Sie herzlich ein, sich in neue Themen einzuarbeiten oder bereits vorhandene Kenntnisse zu vertiefen. Unsere Online-Seminare werden interaktiv gestaltet und ermöglichen neben einem fundierten fachlichen Input spannende Diskussionen und praxisnahe Beratung für die Umsetzung im Organisationsalltag.

    Entdecken Sie unser Online-Seminarprogramm im Frühjahr 2021:

     

    Soziales Marketing – die Grundlagen für erfolgreiches Handeln im Markt und Wettbewerb

    Diese Online-Seminarreihe vermittelt Ihnen die Grundlagen erfolgssicheren Handelns im Markt und Wettbewerb, besonders in turbulenten Zeiten. Der Schwerpunkt liegt in konzeptionellen Überlegungen, Menschen als Spender*innen, ehrenamtlich Engagierte oder Fürsprecher*innen zu gewinnen und langfristig an die Organisation zu binden. Für ein systematisches, konzeptionelles und marktrelevantes Handeln wird der soziale und psychologische Aspekt des Prinzips der „doppelten Nutzenstiftung“ hervorgehoben. Daneben wird die Bedeutung der Organisation als Marke sowie die Nutzung relevanter klassischer Medien vertieft.

    Termine:
    Dienstag, 27. April 2021, 14:30 - 18:00 Uhr
    Dienstag, 04. Mai 2021, 14:30 - 18:00 Uhr
    Dienstag, 11. Mai 2021, 14:30 - 18:00 Uhr

    Teilnahmebeitrag: Die Teilnahme an einem Online-Seminar kostet 97,00 Euro. Bei der Buchung von allen drei Online-Seminaren kostet der dritte Termin nur 67,00 Euro.

    Referent:
    Wolfgang Kroeber, Diplom Sozialwirt, selbständig seit 1984 im Institut für angewandte Kommunikation, Kampagnenberater, Kommunikationstrainer, Coach für soziale Unternehmen im Bereich Markenauftritt, Öffentlichkeitsarbeit und Verhandlungsführung. Wolfgang Kroeber war von 1977 bis 2005 Direktor der Werbefachschule Hamburg/Kommunikationsakademie (KAH) und ist seit 2000 Dozent der Fundraising Akademie.

    Weitere Informationen

     

    Spenderbindung – Vom Minispender bis zum Millionär

    Es ist nicht einfach, Spender*innen zu finden. Und es ist recht schwer, Spender*innen zu binden. Gerade in Zeiten hohen Wettbewerbes ist es sinnvoll, die vorhandenen Unterstützer*innen an die Organisation und ihre Projekte zu binden. Doch viele Menschen fühlen sich nicht mehr gebunden, wechseln die Organisation oder sind mit ihrem Engagement unzufrieden.
    Was können Fundraiser*innen machen, damit sich die Menschen mit ihrem Engagement für die Organisation wohlfühlen? Wie können die individuellen Erwartungen der Spender*innen und die begrenzten Ressourcen der Organisation zusammengebracht werden? Und ist die Einteilung nach Groß- und Normalspenden wirklich noch sinnvoll? Das Online-Seminar mit Andreas Schiemenz betrachtet diese Fragen und gibt Ihnen Impulse, wie eine gute Bindung von Spender*innen im Alltag möglich ist.

    Termin:
    Donnerstag, 29. April 2021, 16:30 - 18:00 Uhr

    Teilnahmebeitrag: 59,00 Euro

    Referent:
    Andreas Schiemenz, Philanthropie- und Großspenderexperte, arbeitet seit über 40 Jahren im Vertrieb und seit über 25 Jahren im Fundraising. Als Leiter Philanthropie & Stiftungen berät er vermögende Privatpersonen und Unternehmen. Zudem ist er als freier Trainer und Autor tätig.

     

    Online-Knigge: Begeistern und gewinnen bei Videokonferenzen

    Eine wichtige Voraussetzung, um als Fundraiser*in erfolgreich zu sein, ist die Fähigkeit, Ihr Gegenüber für sich, Ihre Ideen, Ihr Projekt, Ihre Organisation zu gewinnen und diese Kontakte nachhaltig zu festigen. Auch in Zeiten der reduzierten direkten persönlichen Kontakte bleibt der Austausch und die Information von Angesicht zu Angesicht ein zentraler Teil der Kommunikation, nur eben oftmals in Online-Formaten. Dabei entscheidet nicht nur die Sache, Ihr Projekt selbst, sondern besonders die Art und Weise Ihres Auftretens, ob Sie Ihr Gegenüber begeistern und gewinnen können. Es geht darum, auch von Bildschirm zu Bildschirm eine Beziehung zu Ihren potenziellen und bestehenden Förderern aufzubauen und zu festigen. In diesem Online-Seminar bekommen sie das technische, kommunikative und körpersprachliche Handwerkszeug dazu. 

    Termin:
    Montag, 03. Mai 2021, 14:30 - 18:00 Uhr

    Teilnahmebeitrag: 97,00 Euro

    Referentin:
    Kristin Koschani-Bongers ist Kunsthistorikerin und Historikerin (M.A.) und seit 2000 selbständige Kommunikations- und Etikette-Trainerin. Als Spezialistin für moderne Umgangsformen national und international (Mitglied im Verband „Etikette Trainer International“) betreut und coacht sie Unternehmen aus Industrie und Dienstleistung, aber auch gemeinnützige Organisationen. Außerdem ist sie Lehrbeauftrage an verschiedenen Hochschulen, Akademien und Dozentin an der Fundraising Akademie. Ihre Seminare, Coachings und Vorlesungen führt sie sowohl als Präsenzveranstaltungen als auch online durch.

    Weitere Informationen

     

    Was vermögende Personen vom Fundraising erwarten

    Die Ansprache und Gewinnung von Großspender*innen gehört zur Königsdisziplin im Fundraising. Das Großspenden-Fundraising hat nicht nur die intensivsten Kontakte zu Geber*innen innerhalb einer Organisation, sondern es weckt auch die größten Erwartungen an eine Organisation und stellt hohe Anforderungen an uns Fundraiser*innen. Erlernen Sie in diesem Seminar die zielgerichtete Ansprache und Betreuung vermögender Personen. Erhalten Sie Einblicke in die verschiedenen Profile von Groß- und Topspender*innen mit ihren gesellschaftlichen Hintergründen und philanthropischen Zielsetzungen. Nutzen Sie die Möglichkeit, sich auf die Ansprache und Bindung von vermögenden Geber*innen vorzubereiten, das eigene Rollenverständnis zu stärken sowie individuelle und authentische Formen der Interaktion zu finden.

    Termin:
    Donnerstag, 20. Mai 2021, 16:30 - 18:00 Uhr

    Teilnahmebeitrag: 59,00 Euro

    Referent:
    Andreas Schiemenz, Philanthropie- und Großspenderexperte, arbeitet seit über 40 Jahren im Vertrieb und seit über 25 Jahren im Fundraising. Als Leiter Philanthropie & Stiftungen berät er vermögende Privatpersonen und Unternehmen. Zudem ist er als freier Trainer und Autor tätig.

     

    Bullet Journal – den Berufsalltag individuell und strukturiert organisieren

    Wohin mit Telefonnotizen, Infos zu Spender*innen, Ideen zur nächsten Fundraising-Kampagne, Mediaplanung, Mindmaps und To-Do-Listen? Ganz einfach: in ein einziges Notizbuch! Die einfache Methode, sich gut zu organisieren, nennt sich Bullet Journaling. Sie benötigt nur wenige Symbole und lässt sich individuell auf die eigenen Bedürfnisse anpassen. Mit Hilfe eines Inhaltsverzeichnisses und Seitenzahlen ist alles zügig parat. Das Ziel ist es, einen freien Kopf zu haben. Daher wird jede Aufgabe, jeder Gedanke - ob privat oder beruflich - auf einer Seite festgehalten. Bei einer kurzen Reflexion, meist abends, werden die notierten Termine, Aufgaben und Ideen sortiert. Ein Jonglieren mit losen Zetteln, unterschiedlichen Blöcken oder Online-Listen wird hinfällig. In diesem Seminar können Sie das Bullet Journaling als ideales Planungsinstrument kennenlernen und erfahren, welche Vorteile das analoge Schreiben hat, wie sich Notizen auch nach Jahren auffinden lassen und warum die regelmäßige Reflexion so wichtig ist.

    Für das Seminar halten Sie bitte ein leeres Notizbuch und einen Bleistift bereit. 

    Termin:
    Mittwoch, 26. Mai 2021, 16:00 - 18:00 Uhr

    Teilnahmebeitrag: 59,00 Euro

    Referentin:
    Kerstin Schiemenz ist PR-Beraterin aus Hamburg und leitet Bullet Journal Workshops nach der originalen Methode des Entwicklers Ryder Carroll. Sie arbeitet u. a. mit dem Magazin „flow“ zusammen und gab dort jüngst einen digitalen Workshop für 250 Teilnehmer.

     

    Erfolgreiche Unternehmenspartnerschaften finden und aufbauen

    Unternehmen befassen sich immer stärker mit ihrer gesellschaftlichen Verantwortung und der Ausgestaltung ihres Engagements. Kooperationen mit Unternehmen ermöglichen gemeinnützigen Organisationen zahlreiche Potentiale. Doch wie lassen sich passende Kooperationspartner finden? Und welche Aspekte sollten vor einer Zusammenarbeit geklärt werden? Da mit Unternehmen und NGOs sehr unterschiedliche Welten aufeinander treffen, gibt es für eine ernsthafte und für beide Seiten zufriedenstellende Kooperation wichtige Aspekte zu berücksichtigen. Lernen Sie die Rahmenbedingungen und Erfolgsfaktoren für gelingende Partnerschaften kennen und erhalten Sie einen umfassenden Einblick in unterschiedliche Methoden. Auch persönliche Fragestellungen und Herausforderungen, die vorab von den Teilnehmer*innen eingereicht werden können, werden in dem Seminar besprochen, damit Ihre Organisation zukünftig strategische und nachhaltige Unternehmenskooperationen finden und aufbauen kann.

    Termin:
    Donnerstag, 27. Mai 2021, 16:30 - 18:00 Uhr

    Teilnahmebeitrag: 59,00 Euro

    Referent:
    Hugo W. Pettendrup ist Bankkaufmann, Diplom Betriebswirt und Fundraising-Manager (FA). Er hat langjährige Berufserfahrung im Bankwesen und in der Wirtschafts- und Unternehmensberatung. Er ist Gründer und Geschäftsführer des Beratungsunternehmens HP-FundConsult, das sich auf CSR und Fundraising spezialisiert hat.

     

    Spendenbrief und Co.
    Erfolgreiche Fundraising-Mailings entwickeln

    Persönlich adressierte Briefe nehmen in der deutschen Spendenstatistik Bilanz des Helfens 2020 mit 21,1 % den einsamen Spitzenplatz bei den Spendenanstößen ein. Das spendenwirksam formulierte Anschreiben ist – noch immer –, oft zusammen mit einem ansprechenden Folder im Spendenmailing-Package und auf Basis eines funktionierenden Adress-Managements, das wichtigste Werkzeug im professionell betriebenen Fundraising.

    Warum das so ist, welche Rolle demgegenüber weitere Spendenanstöße auch durch elektronische Medien spielen und worauf bei Text und Gestaltung zu achten ist, zeigt dieses Seminar anhand statistischer Untersuchungen, vieler Erfahrungswerte aus allen Social Profi t-Bereichen und mittels erfolgreicher Beispiele.

    Im Seminar besteht durch den Wechsel von Präsentationseinheiten, Fallbesprechungen, Gruppen- und Einzelarbeit und Feedbacks auch Gelegenheit, das Gelernte zu üben und zu vertiefen.

    Termin:
    Dienstag, 15. Juni 2021, 09:00 - 16:00 Uhr

    Teilnahmebeitrag: 275,00 Euro

    Referent:
    Julian Feil, Geisteswissenschaftler M.A., ausgebildeter Werbefachmann, Marketingfachkaufmann, Fundraiser und Coach. Über 20 Jahre Erfahrung in Leitung Öffentlichkeitsarbeit, Werbung, Geschäftsleitung Werbeagenturen. Seit 2006 mit dem Team von feil marketing fundraising (www.julianfeil.com) vor allem im süddeutschen Raum Fundraising-Beratungen und -Betreuungen und Kampagnen-Arbeit in Bildung, Gesundheit, Kirche, Kultur, Publizistik, Soziales, Sport und Umwelt. Permanente Lehraufträge DHBW Duale Hochschule Stuttgart, PAS Paritätische Akademie Süd, WLSB Württembergischer Landessportbund. Regelmäßige Coachings, Vorträge, Seminare in Bildungseinrichtungen, für Verbände und Institutionen.

    Weitere Informationen

     

    NPO als Geschichte – Spenderbeziehungen verstehen und gestalten

    Stellen Sie sich vor, Ihre gemeinnützige Organisation wäre eine Geschichte. Wer würde die Hauptrolle spielen? Welche Rolle nehmen Ihre Spender*innen ein? Wie gestalten Sie die Beziehungen zwischen Ihren Förder*innen und Ihrer Organisation? Mit diesem Gedanken-/Rollenspiel gehen wir auf die Suche nach Beziehungen und den Verbindungen untereinander. Wer das weiß, kann Förder*innen und Unterstützer*innen eine Rolle geben. Wenn Sie wissen, welche Rolle sie haben, wissen Sie auch, warum sie spenden. Das bildet die Grundlage langfristiger Beziehungen.

    Termin:
    Mittwoch, 16. Juni 2021, 16:30 - 18:00 Uhr

    Teilnahmebeitrag: 59,00 Euro

    Referent:
    Dr. Kai Fischer ist geschäftsführender Partner von Mission-Based Consulting. Er begleitet seine Kunden, wenn sie langfristige Beziehungen zu Förder*innen und Kund*innen aufbauen. Neben Strategie und der Entwicklung von Mission-Statement umfasst seine Beratungstätigkeit auch Storytelling, die Erarbeitung von Ansprache-Strategien sowie das Training in Kommunikationssituationen.

     

    Konflikt als Chance
    Wie alle gewinnen – Sie, Ihr Team, Ihre Organisation

    Ungelöste Konflikte erschweren die Zusammenarbeit und gefährden Projekterfolge. Gelöste Konflikte beflügeln sie. Die Manager von Google wollten wissen, was Teamerfolg in ihrem Unternehmen ausmacht. Die Antwort hat viele überrascht: „Angstfreie Mitarbeiter*innen sind die kreativeren MitarbeiterInnen, angstfreie Teams sind die besseren Teams.“ Was das mit dem Umgang mit Konflikten zu tun hat und wie Sie Konflikte gewinnbringend für sich, Ihr Team, Ihr Fundraising- bzw. Ihre Organisationsziele angehen können, erfahren Sie in diesem Praxis-Workshop.

    Konflikte wirken, ob wir uns um sie kümmern oder nicht. Erleben Sie, wie Sie eigene Konflikte oder Konflikte in Ihrem Team, Ihrer Organisation gezielter und gelassener angehen und lösen können.

    Ziel des Seminars ist es, Ihre persönlichen Handlungsoptionen im Umgang mit Konfl ikten zu erarbeiten und Ihr (Berufs-) Leben leichter zu machen, damit am Ende alle gewinnen: Sie, Ihr Team, Ihre Organisation – für die bessere Erreichung Ihrer Ziele.

    Termin:
    Montag, 21. Juni 2021, 09:00 - 17:00 Uhr

    Teilnahmebeitrag: 350,00 Euro

    Referent:
    Klaus-Dieter Boll, seit 1993 im Fundraising (Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V., LBV), seit 1997 selbständiger Fundraising-Berater (Social Profi t, Tübingen.), Coaching von Führungskräften wie Mitarbeiter*innen, Team- und Organisationsentwicklung, Begleitung von Veränderungsprozessen, Mediation, Workshop-Moderation Klein- wie Großgruppen, Kreativ-Workshops, Trainings (Zeit.Gut Tübingen), Dipl.-Betriebswirt (FH), Systemischer Coach (DGfC), Systemischer Mediator (SIT Tübingen/ Kompass Reutlingen).

    Weitere Informationen

     

    Von der kreativen Idee zur erfolgreichen Konzeption – ein Praxis-Workshop zur Kampagnenplanung

    Fundraising-Kampagnen werden für kleine und mittlere NGOs immer wichtiger. Eine gute Idee und eine attraktive wie zugkräftige  Kreation sind dabei zwei der zentralen Erfolgsfaktoren. Doch wie entwickelt man eine gute Leitidee, auf deren Grundlage die Kommunikation aufgesetzt und passende Maßnahmen abgeleitet werden? Auf was muss man achten? Welche Methoden kann man anwenden? Was kann man von anderen lernen? In diesem Workshop lernen Sie verschiedene Erfolgskriterien für die kreative Ideenfindung kennen und entwickeln anhand eines Fallbeispiels Schritt für Schritt eine kreative Idee und passende Maßnahmen dazu. Damit Sie Ihre Spender*innen in Zukunft wirkungsvoll begeistern und überzeugen können.

    Termin:
    Donnerstag, 24. Juni 2021, 14:00 - 17:30 Uhr

    Teilnahmebeitrag: 97,00 Euro

    Referentin:
    Veronika Steinrücke ist Gründerin und Geschäftsführerin der Kommunikations- und Fundraisingagentur steinrücke+ich aus Köln. Seit mehr als 25 Jahren berät sie Organisationen, Stiftungen und Vereine aus dem Non-Profit-Sektor zu allen Themen des Fundraisings und der Kommunikation. Zu ihren Kund*innen gehören u.a. starke nationale Marken wie UNICEF oder amnesty international, aber auch kleine lokale Marken wie Kölsch Hätz aus Köln oder Flingern mobil aus Düsseldorf.

     

    Zusammenarbeit agil(er) gestalten: Effektiv – Exzellent – Erfolgreich

    Ihr Live-Online-Powertag für wirkungsvolle Projekt- und Prozessarbeit.

    Erfolgreiches Fundraising basiert auf einer gelingenden Zusammenarbeit aller beteiligten Akteure innerhalb einer Organisation. Häufig ist es Aufgabe der Fundraiser*innen, die Beteiligten – Vorstand, Mitarbeitende in Projekten, Öffentlichkeitsarbeit und Buchhaltung (...) – so zu koordinieren, dass beispielsweise Projekte frühzeitig defi niert, Mailings zielgruppengerecht formuliert und Dank zeitnah ausgesprochen werden können. Eine anspruchsvolle Führungsaufgabe – manchmal sogar, ohne mit der formalen Positionsmacht ausgestattet zu sein.

    In diesem intensiven und auf Ihre Situation maßgeschneiderten Tagesseminar schärfen Sie Ihr Bewusstsein für Ihre Position in Ihrer Organisation, erweitern Ihre Handlungsoptionen und Ihren Handwerkskoffer. Sie lernen agile Prinzipien und Methoden kennen, wie Sie Prozesse der Zusammenarbeit dynamischer und wirkungsvoller gestalten können. Den Transfer in Ihre Praxis stellen wir zu 100% sicher: Wir bereiten die Umsetzung gemeinsam so vor, dass Sie direkt am nächsten Tag beginnen können. Indem Sie Führungsarbeit aktiv gestalten, werden Sie selbst erfolgreicher und machen Ihre Organisation zukunftsfähig: Also: Jetzt agil(er) werden!

    Elemente des Seminars sind:

    Agile Methoden und Frames, Input zu Hintergrundmodellen und zu den „Sieben goldenen Regeln agile(re)r Zusammenarbeit“, Reflexion, Systemsimulation und kollegiales Feedback

    Termin:
    Neue Termine werden in nächster Zeit bekannt gegeben.

    Teilnahmebeitrag: 350,00 Euro

    Referentin:
    Stefanie Hirschfeld ist tätig als Organisationsberaterin (MDOb), Supervisorin, Coach (DGSv) und Wirtschaftsmediatorin (BMWA). Sie ist Expertin für Führungskräfteentwicklung im mittleren und oberen Management und bringt langjährige Erfahrung als Fundraiserin und Führungskraft in unterschiedlichen Organisationen und Positionen mit.
    Sie ist Autorin der Bücher „Fundraising zwischen Ökonomisierung und Mitmenschlichkeit (02/18)“ sowie „Führen ist eine Entscheidung – Als Fundraiser*in agil(er) führen – mit und ohne Positionsmacht“, in: Handbuch Fundraising (01/2020).

    Weitere Informationen

     

    Kontakt und Anmeldung

    Sie können sich für die Online-Seminare per Email unter schleicher(at)fundraisingakademie.de anmelden. Bei Rückfragen steht Ihnen Christian Schleicher gern zur Verfügung.